Kinderarmut geht in Bayern stark zurück

Nürnberg - Die Kinderarmut geht bayernweit stark zurück. Diese positiven Neuigkeiten hat die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Der Rückgang liegt bei etwa 19 Prozent - im Vergleich zu 2007.

Die gute Arbeitsmarktlage hat in den vergangenen Jahren auch in Bayern die Kinderarmut weiter zurückgedrängt. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) vom Donnerstag hatten im September 2011 noch 119 608 Kinder unter 15 Jahren Hartz IV-Leistungen bezogen. Dies seien im Vergleich zum September 2007 knapp 19 Prozent weniger. Im Vergleich zum Jahr 2006 ging die Zahl der auf Hartz-IV angewiesenen Kinder sogar um gut 22 Prozent zurück.

Bayern nimmt damit beim Abbau der Kinderarmut unter den Bundesländern einen Spitzenplatz ein. Lediglich in Thüringen ist die Zahl der Kinder mit Hartz-IV stärker zurückgegangen. Fachleute machen dafür vor allem die verbesserten Jobchancen von Langzeitarbeitslosen im Freistaat verantwortlich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare