Kirch: Geheimkonto beschäftigt Ermittler

- München - Im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen den gescheiterten Medienunternehmer Leo Kirch wegen Urkundenfälschung beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft jetzt mit einem Schweizer Nummernkonto, das die dortigen Behörden Kirchs Ehefrau Ruth zuordnen.

<P>Die Staatsanwaltschaft München I bestätigte Informationen des "Stern" und des Schweizer Magazins "Cash". Den Berichten zufolge sind im Zusammenhang mit einem Kredit für Kirchs Formel-1-Geschäfte Millionenbeträge über dieses Konto gelaufen. Die Unterlagen sollen "in ein bis zwei Wochen" an den Leitenden Oberstaatsanwalt Christian Schmidt-Sommerfeldt in München überstellt werden, berichtet der "Stern".</P><P>Eine Liechtensteiner Stiftung habe Ende 2002 einen Kirch-Kredit von 121,9 Millionen Dollar an die Schweizer Großbank Cré´dit Suisse zurückgezahlt. Das Konto der Stiftung, das dadurch ins Minus kam, wurde unter anderem von dem Nummernkonto ausgeglichen, das Ruth Kirch zugeordnet wird.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
Düsseldorf (dpa) - Zur weltgrößten Wassersportmesse "Boot" werden heute rund 250 000 Besucher in Düsseldorf erwartet. 1813 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren bis zum …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall

Kommentare