Kirch: Neuer Prozess gegen Deutsche Bank

- Frankfurt - Leo Kirch gegen die Deutsche Bank: Im andauernden Kleinkrieg um ein folgenschweres Interview des damaligen Bank-Chefs Rolf Breuer wurde ein weiterer Nebenkriegsschauplatz eröffnet. Vor dem Frankfurter Landgericht hat das Verfahren begonnen, in dem der frühere Medienunternehmer die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat des Finanzinstituts kippen will. Grund: Die Bank-Führung habe auf der Hauptversammlung am 10. Juni 2003 den Aktionären nicht deutlich gemacht, dass das Kreditinstitut mit Schadenersatzforderungen von Kirch wegen des Interviews zu rechnen habe, in die Breuer auf Kirchs missliche Lage aufmerksam gemacht habe - was in Kirchs Augen zur Pleite führte. Das Oberlandesgericht in München hatte die Bank haftbar dafür gemacht, weil hier Bankgeheimnisse verraten worden seien. Derzeit liegt die Klage beim Bundesgerichtshof. Auch die Frankfurter Staatsanwaltschaft ermittelt deshalb.

<P>Auf der Hauptversammlung hatten die Kirch-Anwälte einen Antrag gestellt, die Mitglieder einzeln zu entlasten. Dies war abgelehnt worden. Außerdem moniert Kirch das Protokoll. Dies mache die Beschlüsse der Versammlung nichtig, weil es nicht ordnungsgemäß erstellt worden sei.<BR><BR>Richter Stefan Möller sprach von "erheblichen Problemen", vor denen die Kammer stehe. Es müsste unter anderem geklärt werden, ob Kirch die Fristen eingehalten und auf der Hauptversammlung "wirksam vertreten" gewesen sei, als er Widerspruch gegen die Entlastung einlegte. Hinzu komme, dass die Richter prüfen müssten, ob ein schwerwiegender Satzungs- oder Gesetzesverstoß vorliege. Deshalb sei ein langer Prozess wahrscheinlich.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"

Kommentare