+
Achim Meerkamp , Verhandlungsführer der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di.

Kita-Verhandlungen wieder aufgenommen

Frankfurt/Main - Gewerkschaften und Arbeitgeber haben nach mehrstündiger Unterbrechung ihre Kita-Tarifgespräche am Samstagmorgen in Frankfurt wieder aufgenommen.

Beide Seiten streben eine Einigung im Lauf des Tages an, schließen aber nicht aus, dass die Gespräche auch am Sonntag noch fortgesetzt werden. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) und die Gewerkschaften ver.di und GEW hatten bis nach Mitternacht verhandelt. Der Tarifstreit um die 220 000 Beschäftigten in kommunalen Kindertagesstätten und Sozialeinrichtungen hält seit Monaten an.

Nach Einschätzung von GEW-Verhandlungsführerin Ilse Schaad waren beide Parteien in der Nacht mit einer “optimistischen Haltung“ auseinandergegangen, obwohl es nach wie vor Differenzen bei den Themen Gehälter und Gesundheitsschutz gebe. Falls eine Einigung in der achten Verhandlungsrunde nicht zustande kommt, wollen die Gewerkschaften die Kita-Streiks deutlich ausweiten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare