+
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner will die ökologische Landwirtschaft in Deutschland stärker fördern. Foto: Wolfgang Kumm

Nachfrage stark gestiegen

Klöckner will Förderung für Bio-Landwirtschaft aufstocken

Berlin (dpa) - Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) will die Förderung für die Bio-Landwirtschaft aufstocken und ermuntert mehr Bauern zum Umstellen. "Die Nachfrage der Verbraucher nach Bio ist höher, als die heimische Produktion abdecken kann", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Dies sei doch ein guter Anreiz, auf Ökolandbau umzusteigen. "Den fördern wir auch und wollen im Haushalt 2018 deutlich mehr Geld – insgesamt 30 Millionen Euro – dafür zur Verfügung stellen." Im Etat 2017 waren es 20 Millionen Euro. Klöckner betonte zugleich: "Es wird keiner zur Umstellung gezwungen - es sind alles wirtschaftende Betriebe und keine Staatsbetriebe."

Ziel sei außerdem die Minimierung von Risiken, die Bauern von einer Umstellung auf Bio abhalten, sagte die Ministerin. "Viele Landwirte produzieren schon zu großen Teilen nach Öko-Kriterien, tun dann aber nicht den letzten Schritt einer Bio-Zertifizierung." Ein Grund sei etwa, dass bestimmte Pilzbekämpfungsmittel nicht zugelassen wären, ohne die in sehr feuchten Jahren aber Totalausfälle der Ernte drohen könnten. "Deshalb intensivieren wir die Förderung der Forschung nach alternativen Pflanzenschutzmitteln auch für Bio-Betriebe".

Im Koalitionsvertrag bekennen sich Union und SPD zum Ziel, bis 2030 einen Öko-Anteil von 20 Prozent der deutschen Landwirtschaftsfläche zu erreichen - derzeit sind es 7,5 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Klima der Angst“: Schwere Vorwürfe gegen Tagesschau-Chef Gniffke - das sagt der NDR dazu
Schwere Anschuldigungen aus dem eigenen Haus: ARD-Nachrichten-Chef Kai Gniffke soll „Tagesschau“-Ausgaben bewusst ausfallen lassen. In einem Schreiben machen Mitarbeiter …
„Klima der Angst“: Schwere Vorwürfe gegen Tagesschau-Chef Gniffke - das sagt der NDR dazu
Nach Boeing-Abstürzen: Flugzeugbauer hat Fehler an Maschinen angeblich behoben
Zwei neue Maschinen vom Typ Boeing 737 Max 8 sind abgestürzt. Gerüchten zufolge hat Boeing das Problem nun behoben - doch der Vertrauensverlust ist groß.
Nach Boeing-Abstürzen: Flugzeugbauer hat Fehler an Maschinen angeblich behoben
Carsharing-Verband: Scheuer bremst boomende Branche aus
Berlin (dpa) - Gut anderthalb Jahre nach Inkrafttreten des Carsharing-Gesetzes gibt es immer noch kein einheitliches Verkehrszeichen für Parkplätze.
Carsharing-Verband: Scheuer bremst boomende Branche aus
Radikale Neuerung: Das Filialpersonal von Aldi sieht bald ganz anders aus
In einigen Filialen werden sie bereits getestet, bald könnte die Neuerung alle betreffen: Aldi führt neue Outfits für die Mitarbeiter ein.
Radikale Neuerung: Das Filialpersonal von Aldi sieht bald ganz anders aus

Kommentare