Kohle-Deputat für Zechenkumpel wird neu verhandelt

Herne - Das Kohle-Deputat, das rund 100.000 aktiven und frühere Zechenmitarbeiter mehrere Kilo kostenloser Kohle im Jahr zusichert, soll in den nächsten Wochen neu geregelt werden.

„Die Verhandlungen beginnen in den nächsten Tagen. Wir wollen das zeitnah lösen“, sagte ein Sprecher des Gesamtverbandes Steinkohle. Verhandlungspartner ist die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE).

Die noch rund 10.000 aktiven Bergleute haben Anspruch auf bis zu sieben Tonnen kostenlose Kohle für den eigenen Bedarf im Jahr, Rentner auf maximal 2,5 Tonnen. Nach dem Kohleausstieg Ende 2018 gibt es aber keine eigene Förderung mehr. Theoretisch müsste der deutsche Zechenbetreiber RAG danach Kohle importieren, um sie zu verschenken. Deshalb soll die Zukunft des sogenannten Hausbrandes jetzt bald geregelt werden.

Schon jetzt bekommen im Ruhrgebiet die meisten Bergleute die Leistung in Geld als sogenannte Energiebeihilfe ausgezahlt. Im Saarland und in Ibbenbüren am Rand des Münsterlandes haben aber noch viele Bergleute Kohle- und Koksöfen und verfeuern ihre Deputat-Kohle.

IGBCE-Chef Michael Vassiliadis hatte vor kurzem klargestellt, dass seine Gewerkschaft eine Anschlussregelung für den Hausbrand fordert. Der Hausbrand sei eine uralte Sozialleistung für Bergleute und damit auch ein emotionales Thema in den Gesprächen, sagte der Sprecher des Steinkohleverbandes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Jetzt streiken die Flugbegleiter. 
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch zur Wochenmitte ihren Optimismus beibehalten. Der Leitindex Dax baute die Gewinne vom Vortag aus …
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Continental spaltet Antriebssparte ab
Viele Zulieferer und Autobauer sind sich unsicher, was die Zukunft bringt. Manche spalten sich in einen chancenreichen und einen weniger zukunftsträchtigen Teil auf. …
Continental spaltet Antriebssparte ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.