Kombilohn nur vom Bund

- Berlin - Arbeitsminister Franz Müntefering (SPD) hat an die Länder appelliert, bei der Einführung von Kombilöhnen keine eigenen Wege zu gehen. Sie sollten sich mit dem Start solcher staatlichen Lohnzuschüsse gedulden, bis er im Herbst Vorschläge für eine länderübergreifende, bundesweite Lösung vorlege, sagte Müntefering der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Die möglichen Zuschüsse sollen unter anderem an Geringverdiener oder Langzeitarbeitslose gezahlt werden. "Es ist uns nicht damit gedient, dass die Länder alle ihre eigenen Systeme einführen", sagte Müntefering. "Die große Linie muss vom Bund kommen. Und die wird kommen." Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hält daran fest, im Sommer ein eigenes Modell einzuführen. Dies sei "eine sehr sinnvolle Maßnahme".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Oberhausen (dpa) - Der milliardenschwere Ausbau der Bahnstrecke vom Ruhrgebiet in Richtung der niederländischen Nordseehäfen hat mit dem ersten Spatenstich in Oberhausen …
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
München - Donald Trump hat auch die Finanzwelt auf den Kopf gestellt. Welche Auswirkungen könnte sein Kurs als Präsident für Unternehmen und den Anleger haben? Ein …
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Die Brände beim Smartphone Galaxy Note 7 haben Samsung ein für die Branche bisher beispielloses Debakel beschert. Am Montag soll der Untersuchungsbericht vorgestellt …
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Berlin (dpa) - Die Agrar- und Ernährungsmesse Grüne Woche in Berlin hat am Freitag für Besucher geöffnet. Bis 29. Januar präsentieren sich in den Hallen unter dem …
Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet

Kommentare