+
MM-Redakteur Martin Prem.

Kommentar

Immobilienkreditrichtlinie: EU-Vorgaben übererfüllt

  • schließen

München - Die Grundgedanke der Richtlinie ist richtig. Doch die deutsche Regelung schränkt das Selbstbestimmungsrecht älterer Menschen über Gebühr ein.  

Das Wort wirkt abschreckend: „Immobilienkreditrichtlinie“. Man sollte sich aber damit beschäftigen. Nicht nur, wenn man ein Haus oder eine Wohnung hat oder kaufen will – und damit unmittelbar betroffen ist. Sie ist ein Beispiel dafür, was gut gemeinte Politik anrichten kann, wenn sie den Kontakt zur Lebenswirklichkeit verloren hat.

Man sollte das Häuschen, das man sich auf Pump kauft, zu Lebzeiten abzahlen können. Das will die Richtlinie, und das ist grundsätzlich richtig. Doch es gibt Situationen, die nicht in dieses Raster passen. Etwa wenn im abbezahlten Eigenheim eines Rentnerehepaares unerwartet eine teure Dachsanierung fällig ist, und die Kosten wohl nicht mehr abgestottert werden können. Oder wenn ein betagter Hausbesitzer ohne Erben eine Weltreise machen will und akzeptiert, dass nach seinem Tod sein Haus an die Bank fällt. Ein Geldhaus, das so etwas finanziert, hat nun ein Risiko und wird darauf in der Regel nicht mehr eingehen.

Immobilienerwerb ist für die meisten Menschen mit jahrelangem Verzicht verbunden, in der Hoffnung auf mehr Sicherheit und mehr finanziellen Spielraum im Alter. Die deutsche Regelung, die eine EU-Vorgabe übererfüllt, schränkt das Selbstbestimmungsrecht älterer Menschen über Gebühr ein. Sie gehört auf den Prüfstand.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unglaublich: Lidl verkauft in Zukunft auch Cannabis
Neben Alkohol und Zigaretten findet man zukünftig auch noch andere berauschende Mittel in den Regalen von Lidl. Der Discounter-Riese bietet jetzt auch Cannabis-Produkte …
Unglaublich: Lidl verkauft in Zukunft auch Cannabis
Irischer Spielwarenhändler kauft deutsche Toys-R-Us-Läden
Der Schriftzug Toys R Us wird verschwinden, die fast 100 Spielzeugläden des einstigen US-Giganten im deutschsprachigen Raum sollen aber unter der Regie eines neuen …
Irischer Spielwarenhändler kauft deutsche Toys-R-Us-Läden
Allianz gegen Autobranche: Treuhänder soll Unfalldaten hüten
Autounfälle sind immer ärgerlich, auch wenn sie glimpflich ausgehen. Und ganz grundsätzlichen Ärger darum gibt es nun auch zwischen Versicherungen und Autoherstellern.
Allianz gegen Autobranche: Treuhänder soll Unfalldaten hüten
Dax schließt etwas leichter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag vorwiegend zurückgehalten. Wie schon während der vergangenen zwei Handelstage …
Dax schließt etwas leichter

Kommentare