2017 wird noch teurer

Kommentar zu Kassenbeiträgen: Kein Ende der Erhöhungen in Sicht

München - Als viel Geld da war, wurde viel Geld verteilt, meint unser Autor in der Debatte um steigende Kassenbeiträge. Auf den Kosten sitzen bleiben allerdings die Arbeitnehmer und Rentner.

Nach der Techniker-Krankenkasse hat nun auch die AOK vermeldet, dass sie die Zusatzbeiträge für ihre Versicherten anhebt. Eine Überraschung ist das nicht, vielmehr ist es erst der Anfang einer Entwicklung, die mittelfristig die Diskussion über den eingefrorenen Arbeitgeberanteil wieder aufleben lassen wird.

Als viel Geld da war, wurde es verteilt. Jetzt gibt es einen Innovationsfonds, eine Krankenhausreform, die Kassen haben ihre Angebote vielfach verbessert. Manches davon ist sinnvoller als anderes – alles davon ist teuer. Bezahlen werden das Kostenplus zum großen Teil Arbeitnehmer und Rentner, denn wegen der eingefrorenen Arbeitgeberbeiträge steigt die Belastung über die Zusatzbeiträge einseitig.

Es ist abzusehen: 2017 wird es für die Versicherten wohl nochmal deutlich teurer werden als 2016. Im Wahljahr wird dann auch über eine Rückkehr zur Parität diskutiert werden – also gleiche Beitragsanteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die SPD bringt sich dafür schon in Stellung. Und viele Beitragszahler wird sie auf ihrer Seite haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Amazon war 1995 als Online-Buchhändler gestartet, verkauft mittlerweile aber beinahe alles von Kleidung über Musik bis hin zu Lebensmitteln. Seit 2015 eröffnet der …
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Stuttgart/München (dpa) - Daimler und BMW erwägen einem Bericht zufolge, trotz Widerstands des BMW-Partners Sixt ihre Carsharing-Geschäfte bald zusammenzulegen. Beide …
Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Die Märkte reagieren allerdings verhalten auf den Schulterschluss. Gut für …
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter

Kommentare