2017 wird noch teurer

Kommentar zu Kassenbeiträgen: Kein Ende der Erhöhungen in Sicht

München - Als viel Geld da war, wurde viel Geld verteilt, meint unser Autor in der Debatte um steigende Kassenbeiträge. Auf den Kosten sitzen bleiben allerdings die Arbeitnehmer und Rentner.

Nach der Techniker-Krankenkasse hat nun auch die AOK vermeldet, dass sie die Zusatzbeiträge für ihre Versicherten anhebt. Eine Überraschung ist das nicht, vielmehr ist es erst der Anfang einer Entwicklung, die mittelfristig die Diskussion über den eingefrorenen Arbeitgeberanteil wieder aufleben lassen wird.

Als viel Geld da war, wurde es verteilt. Jetzt gibt es einen Innovationsfonds, eine Krankenhausreform, die Kassen haben ihre Angebote vielfach verbessert. Manches davon ist sinnvoller als anderes – alles davon ist teuer. Bezahlen werden das Kostenplus zum großen Teil Arbeitnehmer und Rentner, denn wegen der eingefrorenen Arbeitgeberbeiträge steigt die Belastung über die Zusatzbeiträge einseitig.

Es ist abzusehen: 2017 wird es für die Versicherten wohl nochmal deutlich teurer werden als 2016. Im Wahljahr wird dann auch über eine Rückkehr zur Parität diskutiert werden – also gleiche Beitragsanteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die SPD bringt sich dafür schon in Stellung. Und viele Beitragszahler wird sie auf ihrer Seite haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an diesem Dienstag seine zu Wochenbeginn verbuchten Verluste wieder wettgemacht. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei …
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Streit um VW-Haustarif: Verhandlungen gehen weiter
Noch ist keine Einigung in den Tarifgesprächen für 120 000 VW-Beschäftige abzusehen. Drohen neue Warnstreiks in den Werken - oder bewegt man sich im Streit um den …
Streit um VW-Haustarif: Verhandlungen gehen weiter
Bilfinger verlangt Schadenersatz von Ex-Vorständen
Es ist ein spektakulärer Schritt: Ein Konzern will Schadenersatz von früheren Vorständen. Im Raum steht eine Millionensumme.
Bilfinger verlangt Schadenersatz von Ex-Vorständen
Bayerischer Außenhandel legt kräftig zu - Aigner (CSU): „Aufschwung kommt bei Menschen an“
Die bayerische Wirtschaft hat vergangenes Jahr noch mehr ins Ausland verkauft und dort auch viel mehr Geld für Einkäufe ausgegeben. Nur das Zugpferd macht Sorgen.
Bayerischer Außenhandel legt kräftig zu - Aigner (CSU): „Aufschwung kommt bei Menschen an“

Kommentare