+
Kommentiert die Konkurrenzsituation zwischen Flixbus und Deutscher Bahn: Merkur-Redakteur Sebastian Hölzle.

Kommentar zu Flixbus und Deutscher Bahn

Fernbus-Konkurrenz: Wettbewerb bringt Vorteile

  • schließen

Der Fall des Bahn-Monopols im Fernverkehr hat für die Verbraucher Vorteile gebracht - nicht nur preislich. In Kürze könnte die Bahn selbst vom Wettbewerb profitieren.

München - Es war ein spätes Eingeständnis der Deutschen Bahn: Die Fernbus-Konkurrenz könne man im Nachhinein als einen „Weckruf“ sehen, sagte der neue Bahn-Chef Richard Lutz am Wochenende. Dadurch seien Bahnkunden „wieder stärker in den Mittelpunkt gerückt“. Das klingt fast so, als hätte sich die Bahn über Jahrzehnte für ihre Kunden schlicht nicht interessiert. Warum auch? Trotz allmählicher Marktliberalisierung war es der Bahn gelungen, ihr seit 1934 bestehendes Monopol im Fernverkehr bis ins Jahr 2012 zu retten.

Diese Neuerungen plant Flixbus

Erst 2013 fiel das Gesetz - Reisende profitierten davon in doppelter Hinsicht: Wem die Bahn zu teuer war, der konnte plötzlich mit dem billigen Fernbus quer durch Deutschland reisen. Wer weiterhin Züge nutzte, profitierte von moderateren Preiserhöhungen und besseren Sparangeboten. Und ohne Fernbus-Konkurrenz gäbe es vermutlich bis heute kein Gratis-WLAN in ICE-Zügen.

Der Fall zeigt beispielhaft, wie wichtig ein funktionierender Wettbewerb ist. In Kürze könnte die Bahn selbst von dieser simplen Logik profitieren: Im Dezember will der Konzern seine deutlich schnellere ICE-Trasse München – Berlin in Betrieb nehmen. Für Flugreisende entsteht damit eine echte Alternative auf der Kurzstrecke.

Sebastian Hölzle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin
Berlin (dpa) - Bei der insolventen Air Berlin könnte heute eine Vorentscheidung über den Verkauf an Investoren fallen. Die drei Gläubigerausschüsse des Dachkonzerns, der …
Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, …
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Deckung geblieben.
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank

Kommentare