+
Martin Prem

Dax erreicht neues Allzeithoch

Kommentar zum Dax-Rekordstand: Verpasste Chance

  • schließen

Nach der Wahl in Frankreich waren die deutschen Anleger begeistert über das Ergebnis. Der Deutsche Aktienindex markierte ein Rekordhoch. Aber für viele wieder eine verpasse Chance, kommentiert Wirtschaft-Redakteur Martin Prem.

München - Wieder nicht dabei gewesen? Als am Montag der Deutsche Aktienindex ein Rekordhoch markierte, war das weltweit ein Signal. Für die Mehrzahl der Deutschen war es auch ein Signal: eine Chance verpasst zu haben. Viele meiden seit dem Reinfall mit der Deutschen Telekom oder ruinösen Geheimtipps am Neuen Markt Aktien wie die Pest. Sie setzen auf Tagesgeld, bei dem derzeit nur eines sicher ist: dass der Wert des Ersparten Tag für Tag schrumpft.

Warum Aktien? Wenn ein angemessener Teil des Ersparten in Indexfonds oder in gut ausgewählten Aktien steckt, ist das selten ein Fehler. Ein paar Grundregeln sollte man beachten: Nicht den Rekordstand zum Einstieg nutzen, sondern auf Rücksetzer warten, die das Engagement billiger machen. Vor allem bei politisch motivierten Kurssprüngen – wie nach der Frankreich-Wahl – sollte man Gegenbewegungen erwarten. Nicht blind zugreifen. Nicht alles auf eine Karte setzen. Denn ein Risiko bleibt.

Mit jeder Aktie kauft man einen winzigen Bruchteil eines Unternehmens. Sie spiegelt dessen Wert wider, während der Wert eines auf dem Konto liegenden Geldbetrags allein auf der kollektiven Erwartung beruht, dass man sich morgen davon noch etwas kaufen kann. Was die im Kern solidere Anlage ist, muss jeder für sich entscheiden.

Alles zur Wahl in Frankreich lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Der Hering gehört zu den beliebtesten Speisefischen hierzulande. Doch Wissenschaftler warnen: Die Bestände in der Ostsee könnten wegen der Wassererwärmung drastisch …
Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Rom (dpa) - Italien hat seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr angehoben. "Wir haben höhere und solidere Wachstumszahlen als …
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen

Kommentare