+
Janet Yellen ist seit Februar 2014 Chefin der US-Notenbank.

Zinsen werden erhöht

Kommentar zur US-Notenbank: Zurück zur Normalität

  • schließen

Das, was die Europäische Zentralbank verweigert, setzt die US-Notenbank um. Sie erhöht die Zinsen. Ein erster Schritt zurück zur Normalität, kommentiert Merkur-Wirtschaftsredakteurin Corinna Maier.

München/Washington - In kleinen Schritten, aber konsequent kehrt die US-Notenbank Fed zurück zur geldpolitischen Normalität. Seit Monaten hat Notenbank-Chefin Janet Yellen die Finanzmärkte darauf eingestimmt, dass es mit den Zinsen nach oben gehen wird – und nun hat sie gehandelt. Mindestens ein weiterer Zinsschritt wird für heuer noch erwartet. Damit wächst der Zinsunterschied zwischen Europa und den USA weiter. Und das hat Folgen.

Europas Zentralbank (EZB) hält unverdrossen fest am Krisenmodus und der Nullzins-Politik. Das heißt, dass die Sparer auf absehbare Zeit nicht mit nennenswerten Renditen rechnen können. Auf der anderen Seite zieht auch in Europa die Inflation an. Das bedeutet für den Durchschnittsverbraucher reale Vermögensverluste.

Trösten konnte man sich bislang noch mit den extrem niedrigen Kreditzinsen, zum Beispiel fürs Eigenheim. Doch die Zinswende in den USA geht an Europa nicht spurlos vorüber. Die langfristigen Zinsen werden eben nicht von der EZB gemacht, sondern sie bilden sich am Kapitalmarkt. Tendenziell wird sich zum Beispiel das Baugeld verteuern – womit die ohnehin schon überschaubare Fangemeinde von EZB-Präsident Mario Draghi noch weiter zusammenschrumpfen dürfte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Statistisches Bundesamt legt Erwerbstätigenzahlen vor
Wiesbaden (dpa) - Die gute Konjunktur sorgt für Rekorde am deutschen Arbeitsmarkt. Im ersten Quartal stieg die Zahl der Erwerbstätigen gemessen am Vorjahreszeitraum um …
Statistisches Bundesamt legt Erwerbstätigenzahlen vor
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Fast ein Vierteljahrhundert waren die meisten mit Nafta zufrieden - dann kam Donald Trump. Die Nordamerikanische Freihandelszone muss auf Druck des US-Präsidenten neue …
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände

Kommentare