Kommunale Arbeitgeber machen kein neues Tarifangebot

Berlin - Die kommunalen Arbeitgeber wollen in der nächsten Verhandlungsrunde im Tarifstreit des öffentlichen Diensts am Montag ihr Angebot nicht verbessern.

"Angesichts der völligen Unbeweglichkeit der Gewerkschaften kann ich mir ein neues Angebot unserer Seite nicht vorstellen", sagte der Verhandlungsführer und Präsident des Verbands kommunaler Arbeitgeber, Thomas Böhle, der "Rheinischen Post" (Samstag). Ein Durchbruch hänge von der Kompromissbereitschaft der Gewerkschaften ab. "Dazu müssen sie ihre Forderung überdenken und auch die Punkte Arbeitszeitverlängerung und stärkere Leistungsdifferenzierung einbeziehen."

Zuvor hatte bereits Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU), der den Bund vertritt, ein neues Angebot abgelehnt. Bei den Verhandlungen geht es nur um die Beschäftigten von Bund und Kommunen. Die Gewerkschaften ver.di und dbb Tarifunion fordern für die 1,3 Millionen Tarifangestellten acht Prozent mehr Lohn, mindestens aber 200 Euro im Monat. Die Arbeitgeber bieten bislang für zwei Jahre und verteilt auf drei Schritte fünf Prozent bei gleichzeitiger Verlängerung der Arbeitszeit.

     

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare