Aufwärtstrend hält an 

Konjunktur brummt - Deutsche sind weiter in Kauflaune

Nürnberg - Dank der boomenden Wirtschaft und glänzenden Arbeitsmarktlage zeigen sich die Verbraucher in Deutschland weiterhin in guter Konsumlaune.

Im Juni sei die Erwartung an die Konjunktur auf den höchsten Stand seit drei Jahren gestiegen und die Einkommenserwartung so hoch gewesen wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr, hieß es am Donnerstag in der monatlichen Konsumklimastudie des Marktforschungsinstituts GfK. Das machte sich auch in einer moderat zunehmenden Anschaffungsneigung bemerkbar.

Für Juli gehen die Nürnberger Konsumforscher von einem andauernden Aufwärtstrend aus: Nach 10,4 Zählern im Juni dürfte der Index für das Konsumklima dann um 0,2 auf 10,6 Punkte zulegen.

Als Hauptgrund für die äußerst gute Verbraucherstimmung machte GfK-Konsumforscher Rolf Bürkl den stabilen Arbeitsmarkt mit glänzenden Beschäftigungsaussichten aus. Die Furcht vor dem Verlust des eigenen Jobs sei gering, was für mehr Planungssicherheit sorge. Daher seien Verbraucher auch zu größeren Anschaffungen mit höherem Risiko bereit, sagte Bürkl.

Die Konsumklimastudie basiert auf monatlichen Interviews mit rund 2000 Verbrauchern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare