Konjunktur verharrt noch in Winterstarre

- München - Für die Konjunktur in Deutschland ist wegen der anhaltend schwachen Binnennachfrage noch kein Frühling in Sicht: Überraschend hat sich im Februar die Stimmung in der Wirtschaft eingetrübt. Der Geschäftsklimaindex des Münchner Ifo Instituts für Wirtschaftsforschung fiel von 96,4 auf 95,5 Punkte. "Die Erholung der Binnenkonjunktur kommt offensichtlich nur schleppend voran", sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Ein Ende der Konsumflaute sei weiter nicht in Sicht. Verlässliche Stütze bleibe der Export.

Gedrückt von der mauen Inlandsnachfrage beurteilten 7000 befragte Unternehmen sowohl ihre gegenwärtige Geschäftslage als auch die Zukunftsaussichten wieder skeptischer. Der Index für die Geschäftslage fiel von 95,3 auf 94,5, der Index zu den Erwartungen in den kommenden sechs Monaten von 97,5 auf 96,4 Punkte. In den beiden Vormonaten waren die Firmen noch von wachsenden Geschäftschancen in nächster Zeit ausgegangen.<BR><BR>Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement baut dennoch auf "einen - wenn auch verhaltenen - Aufschwung". Der Rückgang sei sehr sanft, und der Index bewege sich auf einem vergleichsweise hohen Niveau.<BR><BR>"Der Konsum erholt sich erst durchgreifend, wenn spürbar mehr Investitionen getätigt werden und sich die Situation am Arbeitsmarkt verbessert", sagte Ifo-Konjunkturexperte Klaus Abberger. "Wir gehen weiter von einem moderaten Aufschwung aus, nicht von einer Rezession, weil der Export eine wichtige Stütze ist; moderat aber, weil die Binnenkonjunktur nicht nachzieht."<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volksbank verzichtet doch auf Negativzinsen für Kleinsparer
Reutlingen (dpa) - Nach scharfer Kritik und einer Klageandrohung hat die Volksbank Reutlingen ein Preismodell mit Negativzinsen für Kleinsparer zurückgezogen. In einem …
Volksbank verzichtet doch auf Negativzinsen für Kleinsparer
Dax reduziert Minus - Techwerte weiter unter Druck
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat einen Teil seiner Tagesverluste wieder wettgemacht. Dennoch drückte der jüngste Kursrutsch an der Wall Street weiter …
Dax reduziert Minus - Techwerte weiter unter Druck
Deutsche Bahn will ihren Fahrgästen Stromverträge verkaufen
Auf dem liberalisierten Energiemarkt buhlen hunderte Anbieter um private Stromkunden. Jetzt mischt auch die Deutsche Bahn mit. Ihr größtes Pfund sind die Daten ihrer …
Deutsche Bahn will ihren Fahrgästen Stromverträge verkaufen
Speicherchip-Sparte: Toshiba verklagt Western Digital
Tokio (dpa) - Der finanziell angeschlagene japanische Technologiekonzern Toshiba hat wegen des Widerstands gegen den Verkauf seiner Speicherchip-Sparte den US-Partner …
Speicherchip-Sparte: Toshiba verklagt Western Digital

Kommentare