+
Konjunktur zieht leicht an

Konjunktur zieht leicht an

Berlin -Die Wirtschaft kommt weiterhin nur langsam in Schwung: Das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ist im März auf 0,3 Prozent gestiegen.

Im Februar hatte das DIW noch einen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um 0,2 Prozent erwartet. Zur leichten Verbesserung trägt vor allem die Auftragslage in der Industrie bei. Der Bausektor schwächelt indes. Das kalte Wetter der letzten Wochen könnte laut DIW zu einem deutlichen Rückgang der Wirtschaftsleistung führen.

In seinem Konjunkturbarometer erwartet das DIW für das erste Jahresquartal auch eine weiterhin schwache Rolle des Außenhandels. Rückläufige Ausfuhren im Januar bei gleichzeitigem Anstieg der Importe werden sich “mindernd auf den Verlauf des Bruttoinlandsproduktes auswirken“, heißt es.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare