+
Die Deutschen sehen die heimische Wirtschaft im Aufschwung. Foto: Julian Stratenschulte

Verbraucherstimmung verbessert sich erneut kräftig

Nürnberg - Die ohnehin schon gute Verbraucherstimmung in Deutschland hat sich erneut kräftig verbessert. Der Konsumklimaindex für März steigt auf den höchsten Wert seit mehr als 13 Jahren.

Daran können auch die internationalen Krisen etwa in der Ukraine oder in Griechenland nichts ändern, wie das Marktforschungsunternehmen GfK in Nürnberg mitteilte. "Die Bundesbürger sehen die deutsche Wirtschaft in einer stabilen Aufwärtsentwicklung", erläuterte GfK-Konsumexperte Rolf Bürkl.

Dementsprechend legten die Konjunkturerwartungen der Deutschen zum dritten Mal in Folge spürbar zu. Für das außerordentlich gute Konsumklima zählte Bürkl noch weitere Gründe auf: So lasse der Rückgang bei den Energiepreisen den Verbrauchern mehr Spielraum für größere Anschaffungen. Die Zinsen seien weiter extrem niedrig - dadurch lohne sich das Sparen nicht, viele Menschen gäben ihr Geld lieber aus.

Dies zeigt sich auch bei der Sparneigung, die im Februar auf einen historischen Tiefstand gesunken ist. Im Gegenzug stieg die Anschaffungsneigung erneut an - zum fünften Mal in Folge. Auf Basis all dieser Faktoren prognostiziert die GfK für März einen Konsumklimaindex von 9,7 Punkten, nach 9,3 Zählern im Februar.

GfK-Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Top-Form
In vielen Chefetagen herrscht geradezu eine Konjunktur-Euphorie, auch Volkswirte sprechen von "sonnigen Aussichten" für die deutsche Wirtschaft. Das hilft dem …
Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Top-Form
Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Topform - Vereinzelt Skepsis
In vielen Chefetagen herrscht geradezu eine Konjunktur-Euphorie - und auch Volkswirte sprechen von „sonnigen Aussichten“ für die deutsche Wirtschaft. Das sorgt für …
Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Topform - Vereinzelt Skepsis
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Um rund 20 Prozent ist das Pfund seit dem Brexit-Votum zum Euro eingebrochen. Kein Anlass zur Sorge, sondern eine ganz natürliche Bewegung, sagt der Finanzexperte James …
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt

Kommentare