+
Insgesamt steuern Deutschlands Einzelhändler auf das beste Jahr seit langem und das sechste Wachstumsjahr in Folge zu. Foto: Jens Kalaene

Konsumlust füllt Kassen im Einzelhandel

Wiesbaden (dpa) - Die Kauflust der Verbraucher lässt die Kassen der deutschen Einzelhändler klingeln.

Im September setzte die Branche real (preisbereinigt) 3,4 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte.

Zwar machten sämtliche Sparten des Einzelhandels bessere Geschäfte als im Vorjahr. Besonders stark wuchs aber erneut der Internet- und Versandhandel mit einem realen Plus von 8,6 Prozent.

Insgesamt steuern Deutschlands Einzelhändler auf das beste Jahr seit langem und das sechste Wachstumsjahr in Folge zu - wobei das reale Plus 2012 und 2013 minimal ausgefallen war. In den ersten neun Monaten 2015 setzten sie preisbereinigt 2,8 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum. Ende September hatte der Handelsverband HDE daher seine Umsatzprognose für 2015 von 1,5 auf 2,0 Prozent angehoben.

Im Vergleich zum Vormonat August stagnierte der reale Umsatz (kalender- und saisonbereinigt) im September allerdings.

Mitteilung Bundesamt

Mitteilung HDE Anhebung Prognose vom 24.9.15

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwankender Feiertagshandel - Dax knapp im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Donnerstag nach optimistischen Signalen der US-Notenbank Fed launisch präsentiert. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,10 …
Schwankender Feiertagshandel - Dax knapp im Minus
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Der Ölpreis soll steigen - das ist die Absicht der Opec und neuer Verbündeter wie Russland. Bisher reicht die Drosselung der Produktion nur zu einer Stabilisierung. Hält …
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück

Kommentare