+
Das Konzept für den Ausverkauf steht.

Nach der Insolvenz:

Konzept für Quelle-Ausverkauf steht

Fürth/Essen - Das Konzept für den Ausverkauf der 18 Millionen Artikel des Versandhändlers Quelle steht. Bundesweit würden rund 4300 Mitarbeiter für den Ausverkauf benötigt

Dies teilte der Insolvenzbeauftragte für den Versandhandel, Jörg Nerlich, am Donnerstag in Essen mit.

“Gut 2100 Beschäftigte, davon knapp 1900 bei Quelle Deutschland, müssen nun ab dem 1. November 2009 freigestellt werden“, hieß es.

In den vergangenen Tagen war Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg wegen der Quelle-Abwicklung immer stärker unter Druck geraten. Die Gewerkschaft Verdi hatte ihm vorgeworfen, keinen Plan für den Abverkauf der Lagerbestände zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ufo-Warnstreik: Flughäfen rechnen mit geringen Auswirkungen
Berlin (dpa) - Die für Sonntagmorgen geplanten Warnstreiks der Kabinengewerkschaft Ufo dürften sich nach Einschätzung von Flughäfen und Airlines kaum auf den Flugbetrieb …
Ufo-Warnstreik: Flughäfen rechnen mit geringen Auswirkungen
Industrie stellt Koalition schlechtes Zeugnis aus
Die Wirtschaft ist seit langem unzufrieden mit der Arbeit der Koalition. Auch zur Halbzeit gibt es vom Industrieverband alles andere als Lob. Für die Opposition ist das …
Industrie stellt Koalition schlechtes Zeugnis aus
Windenergie: Nabu warnt Überlastung in Nord- und Ostsee
Ja, aber - im Prinzip unterstützt der Naturschutzbund den Ausbau der Windenergie auf See. Doch was die Politik als Klima-Offensive verkauft, ist für die Umweltschützer …
Windenergie: Nabu warnt Überlastung in Nord- und Ostsee
FAA fordert "sofortige Erklärung" von Boeing zu 737 Max
Nach zwei Abstürzen von Boeings Bestseller 737 Max stehen sowohl der Flugzeugbauer als auch die US-Aufsicht FAA schwer in der Kritik. Jetzt zählt die Behörde den Konzern …
FAA fordert "sofortige Erklärung" von Boeing zu 737 Max

Kommentare