Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“

Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“

Konzernumbau bei Siemens trifft auch die unteren Führungsebenen

München - Siemens-Chef Peter Löscher will laut einem Medienbericht nach der Verkleinerung des Konzernvorstandes auch die nachfolgende Führungsebene radikal umbauen. Wie die "Wirtschaftswoche" berichtet, müssen sich die rund 70 Bereichsvorstände und Geschäftsgebietsleiter innerhalb des Unternehmens neu bewerben.

Viele müssten sich mit weniger machtvollen Posten zufrieden geben. Löscher habe bereits eine externe Personalagentur damit beauftragt, Gespräche mit den betroffenen Managern zu führen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtete, soll ab Januar 2008 im Unternehmen auch eine neue Geschäftsordnung gelten, die dem Vorstandsvorsitzenden mehr Macht verleiht. So könnten Top- Manager künftig vom Vorstand "auf Vorschlag des Vorstandsvorsitzenden" ernannt und abberufen werden. Diese Klausel ist laut "Focus" neu und gilt sogar für die Länder-Chefs sowie die Finanzchefs der großen drei Geschäftsbereiche Industrie, Energie und Medizintechnik. (dpa/lby)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schließt etwas leichter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag vorwiegend zurückgehalten. Wie schon während der vergangenen zwei Handelstage …
Dax schließt etwas leichter
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Rastatt/Berlin (dpa) - Der Einbruch der Bahn-Tunnelbaustelle in Rastatt und die folgende Sperrung der Rheintalbahn haben nach einer Studie einen volkswirtschaftlichen …
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden
In vielen deutschen Städten werden hohe Stickstoffdioxidwerte gemessen. Doch sind die Werte korrekt? Die EU sagt: ja. Die Verkehrsminister wollen die Messungen …
Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren
Erfolg für die Deutsche Umwelthilfe: Das Kraftfahrtbundesamt muss Schriftverkehr mit VW im Zusammenhang mit der Rückrufaktion im Abgasskandal herausgeben. Das Amt hatte …
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren

Kommentare