Konzernumbau bei Siemens trifft auch die unteren Führungsebenen

München - Siemens-Chef Peter Löscher will laut einem Medienbericht nach der Verkleinerung des Konzernvorstandes auch die nachfolgende Führungsebene radikal umbauen. Wie die "Wirtschaftswoche" berichtet, müssen sich die rund 70 Bereichsvorstände und Geschäftsgebietsleiter innerhalb des Unternehmens neu bewerben.

Viele müssten sich mit weniger machtvollen Posten zufrieden geben. Löscher habe bereits eine externe Personalagentur damit beauftragt, Gespräche mit den betroffenen Managern zu führen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtete, soll ab Januar 2008 im Unternehmen auch eine neue Geschäftsordnung gelten, die dem Vorstandsvorsitzenden mehr Macht verleiht. So könnten Top- Manager künftig vom Vorstand "auf Vorschlag des Vorstandsvorsitzenden" ernannt und abberufen werden. Diese Klausel ist laut "Focus" neu und gilt sogar für die Länder-Chefs sowie die Finanzchefs der großen drei Geschäftsbereiche Industrie, Energie und Medizintechnik. (dpa/lby)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax leidet zu Wochenbeginn etwas unter Euro-Stärke
Frankfurt/Main (dpa) - Der starke Euro hat dem Dax einen etwas leichteren Wochenstart eingebrockt. Nach einem wechselhaften Kursverlauf schloss der deutsche Leitindex …
Dax leidet zu Wochenbeginn etwas unter Euro-Stärke
Neuer Streit um Schuldenerlass beim Griechenland-Poker
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Neuer Streit um Schuldenerlass beim Griechenland-Poker
Flixbus übernimmt Fernbusse der ÖBB
Bus-Gigant Flixbus hat sich den nächsten Konkurrenten einverleibt: Diesmal ist die Fernbussparte „Hellö“ der österreichischen Bahn an der Reihe.
Flixbus übernimmt Fernbusse der ÖBB
Brüssel bemängelt deutschen Exportüberschuss
Deutschland exportiert, was das Zeug hält. Doch des einen Freud, des andern Leid: Andere Länder setzt das unter Druck, und auch die EU-Kommission ist skeptisch.
Brüssel bemängelt deutschen Exportüberschuss

Kommentare