Kooperation von Premiere und arena rückt näher

München/Bonn - Noch vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison könnte die geplante Kooperation zwischen den Bezahlsendern Premiere und arena unter Dach und Fach gebracht werden. Das Bundeskartellamt hat nach Angaben einer Sprecherin keine grundsätzlichen Bedenken mehr gegen den neuen Entwurf einer Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen.

Allerdings müssten noch einige Punkte angepasst werden. "Derzeit liegt der Ball wieder bei den Unternehmen", sagte der Präsident der Wettbewerbsbehörde, Bernhard Heitzer, der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstag). Bei dem Verfahren rechnet er schon Mitte Juli mit einer Entscheidung.

Arena und Premiere hatten sich im Februar auf eine Zusammenarbeit beim Vertrieb der Fußball-Bundesliga verständigt. Das Kartellamt äußerte jedoch Bedenken und blockierte das Vorhaben. Die Unternehmen wurden aufgefordert, ihre Kooperationsvereinbarung zu überarbeiten.

Für den Geschäftserfolg von Premiere ist die Zusammenarbeit mit mit seinem Erzrivalen arena von entscheidender Bedeutung. Der Neuling hatte Premiere zuvor in einem spektakulären Bieterwettbewerb die Bundesliga-Rechte weggeschnappt. Für beide Unternehmen ergab sich aber das Problem, dass arena die Rechte, Premiere aber die technischen Plattformen und die Kundenbasis hatte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon
Nach der angekündigten Übernahme der US-Biosupermarktkette Whole Foods durch den Internetriesen Amazon steht die Lebensmittelbranche unter Druck.
Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon
Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet
Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof (BGH) verhandelt in Karlsruhe über das Widerrufsrecht von Verbrauchern beim Matratzen-Kauf im Internet. Der Kläger wollte eine …
Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet
Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
Wer für sein Girokonto mehr als 60 Euro Gebühren im Jahr zahlt, sollte nach Ansicht der Stiftung Warentest zu einem günstigeren Konto wechseln. Wir verraten, worauf Sie …
Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern
Der US-Internetkonzern Google und die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart gehen eine Online-Partnerschaft ein. Das steckt dahinter. 
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern

Kommentare