IWF korrigiert Deutschland-Progose nach oben

Berlin - Nach den führenden Wirtschaftsinstituten hat nun auch der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Prognose für das Wirtschaftswachstum in Deutschland angehoben. Das verlautete am Montag aus Regierungskreisen in Berlin.

Die genauen Zahlen für 2011 sollten am Montagnachmittag um 16.00 Uhr veröffentlicht werden. Deutschland werde in dem Frühjahrsbericht an drei Stellen positiv erwähnt: bei der Wachstumsdynamik, bei der Haushaltskonsolidierung und beim Arbeitsmarkt, hieß es weiter.

Risiken für die Weltwirtschaft sieht der IWF demnach in den steigenden Öl- und Rohstoffpreisen, in Überhitzungstendenzen in den Schwellenländern und in mangelnder Konsolidierung der öffentlichen Haushalte in den USA und Japan. Problematisch sei auch der hohe Finanzierungsbedarf von Banken und Staaten, vor allem in den Randländern des Euro.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Der Hering gehört zu den beliebtesten Speisefischen hierzulande. Doch Wissenschaftler warnen: Die Bestände in der Ostsee könnten wegen der Wassererwärmung drastisch …
Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Rom (dpa) - Italien hat seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr angehoben. "Wir haben höhere und solidere Wachstumszahlen als …
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen

Kommentare