+
Ein ernüchternder Blick auf die Baustelle am zentralen Busbahnhof in Berlin. 

Zig Millionen

Kostenexplosion in Berlin: So teuer wird die Sanierung des Busbahnhofs

Schlechte Nachrichten für alle Pendler, die häufig mit dem Bus nach Berlin fahren müssen: Der Ausbau des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) in Berlin wird nochmals teurer - und dauert länger.

Berlin - Die Kosten liegen nun bereits bei rund 37,3 Millionen Euro. Die höhere Summe sei bereits im Doppelhaushalt eingeplant, sagte der Sprecher der Senatsverkehrsverwaltung am Samstag. Zuvor hatte die „Berliner Morgenpost“ berichtet. Zuletzt waren knapp 30 Millionen Euro für Sanierung und Umbau des Areals geplant, ursprünglich waren gut 14 Millionen Euro veranschlagt. Die Arbeiten dauern zwei Jahre länger. Sie sollten ursprünglich 2019 beendet sein.

Neuerrichtungen statt Instandsetzung - doch ist das wirklich nötig?

Hintergrund für die Kostenexplosion sind zahlreiche Umplanungen: Gebäude werden neu errichtet statt nur instandgesetzt. Die Wartehalle soll größer werden als zuerst geplant, die Fahrgastinformation erneuert und die Leitstelle versetzt werden. Diese Ausbauten seien nötig, weil der Bahnhof weiter wachsen werde, so der Sprecher der Verkehrsverwaltung. „Er wird eine Visitenkarte für Berlin.“

Der Busbahnhof aus der Mauerzeit platzt aus allen Nähten, weil immer mehr Berliner und Besucher mit dem Fernbus reisen. Bei laufendem Betrieb wird deshalb seit eineinhalb Jahren ausgebaut. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) rechnen in diesem Jahr mit etwa 173 000 An- und Abfahrten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bitcoin-Absturz setzt sich fort
Frankfurt/Main (dpa) - Der Sinkflug vieler Digitalwährungen wie Bitcoin hat sich auch am Dienstag fortgesetzt. An der großen Handelsbörse Bitstamp fiel der Kurs für …
Bitcoin-Absturz setzt sich fort
Verhandlungen für EU-Haushalt 2019 sind vorerst geplatzt
Die Verhandlungen über den EU-Haushalt für 2019 werden zur Kraftprobe zwischen Europaparlament und Regierungen. Nach dem Scheitern von Vermittlungsgesprächen schieben …
Verhandlungen für EU-Haushalt 2019 sind vorerst geplatzt
Barley verteidigt Gerichte gegen Kritik an Fahrverboten
Berlin (dpa) - Nach der Kritik von Unionspolitikern an den Urteilen deutscher Gerichte zu Diesel-Fahrverboten hat Justizministerin Katarina Barley mehr Respekt vor der …
Barley verteidigt Gerichte gegen Kritik an Fahrverboten
Warnstreik bei Eurowings in Düsseldorf angelaufen
Düsseldorf (dpa) - Am Düsseldorfer Flughafen haben erste Eurowings-Mitarbeiter im Rahmen eines Warnstreiks ihre Arbeit niedergelegt. Bereits am frühen Dienstagmorgen …
Warnstreik bei Eurowings in Düsseldorf angelaufen

Kommentare