+
Die Bauunternehmen in Deutschland haben derzeit viel zu tun. Foto: Arne Dedert

Kräftiges Auftragsplus im Baugewerbe

Wiesbaden (dpa) - Mildes Wetter und niedrige Zinsen haben die Auftragsbücher der Bauunternehmen in Deutschland im ersten Quartal gefüllt.

Von Januar bis Ende März 2016 gingen nominal 14 Prozent mehr Aufträge ein als vor Jahresfrist, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Die Umsätze im Bauhauptgewerbe waren nach Berechnungen der Wiesbadener Behörde mit 11,7 Milliarden Euro um 4,9 Prozent höher als in den ersten drei Monaten 2015. Allein im März kletterten die Erlöse von Betrieben mit mindestens 20 Beschäftigten auf rund 4,9 Milliarden Euro und damit auf den höchsten Wert in diesem Monat seit dem Jahr 2000 (5,4 Mrd Euro).

Beim Auftragseingang gab es im März allerdings nach dem außergewöhnlich hohen Plus in den Vormonaten einen Dämpfer: Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war um 0,5 Prozent niedriger als im Februar 2016.

Bundesamt zu Bauhauptgewerbe März 2016

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum interessiert sich Amazon für selbstfahrende Autos
New York - Amazon will sich laut einem Zeitungsbericht die Verkehrs-Revolution durch Roboter-Fahrzeuge zu Nutzen machen.
Darum interessiert sich Amazon für selbstfahrende Autos
Zu viel Zucker: Stiftung Warentest warnt vor diesen Produkten
Berlin - Viele ahnten es schon, aber nun hat Stiftung Warentest den Beweis: In vielen Produkten steckt mehr Zucker drin, als die meisten Menschen vermuteten. Besonders …
Zu viel Zucker: Stiftung Warentest warnt vor diesen Produkten
RWE kassiert 680-Millionen-Dividende von Tochter Innogy
Zufriedene Aktionäre gab es bei der ersten Hauptversammlung der grünen RWE-Tochter Innogy. Die hohe Dividende des Konzerns nützt vor allem der Mutter RWE - die hält noch …
RWE kassiert 680-Millionen-Dividende von Tochter Innogy
Industrie erwartet die Schaffung von 500 000 neuen Jobs
Die deutsche Industrie sagt den Aufbau Hunderttausender zusätzlicher Arbeitsplätze voraus. Allerdings gibt es auch mahnende Worte. Die Kernfrage lautet: Wie robust ist …
Industrie erwartet die Schaffung von 500 000 neuen Jobs

Kommentare