Ostbahnhof komplett für Zugverkehr gesperrt - Ganze Stammstrecke betroffen

Ostbahnhof komplett für Zugverkehr gesperrt - Ganze Stammstrecke betroffen
+
Amerikanisches Unternehmen will noch dominierender beim Angebot im Supermarkt werden: Der Lebensmittelkonzern Kraft Foods strebt die Übernahme des britischen Süßwaren-Herstellers Cadbury an.

Kraft Foods will Süßwaren-Konzern Cadbury übernehmen

Northfield/London - Eine Fusion mit süßem Beigeschmack wollen  die Manager des Lebensmittelkonzerns Kraft Foods erreichen: Der Lebensmittelkonzern will den britischen Süßwaren-Hersteller Cadbury übernehmen.

Die Führung von Cadbury habe das 10,2 Milliarden Pfund (11,7 Mrd Euro) schwere Kaufangebot jedoch zurückgewiesen, teilte Kraft am Montag mit.

Die Amerikaner des weltweit zweitgrößten Lebensmittelkonzerns wollen sich davon aber nicht abschrecken lassen und weiter um die Briten buhlen. “Die Transaktion würde einen starken Anbieter von Snacks, Süßwaren und Fertiggerichten schaffen mit einem außergewöhnlichen Portfolio an Kultmarken“, begründete Kraft seinen Ehrgeiz.

dpa/mol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare