Krankenkassen schließen auch 2003 mit Milliarden-Defizit ab

- Berlin - Die gesetzliche Krankenversicherung wird das laufende Jahr mit einem Defizit von rund zwei Milliarden Euro abschließen.

<P>Laut Gesundheitsstaatssekretär Klaus Theo Schröder wird das im ersten Halbjahr aufgelaufene Minus von 1,8 Milliarden Euro wohl nicht abgebaut werden können. "Unsere Befürchtungen haben sich durchaus bewahrheitet", sagte Schröder in Berlin. Das Defizit hat keine Auswirkungen auf die geplante Gesundheitsreform, da bereits bis zu zwei Milliarden neue Schulden eingerechnet wurden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag an seine Vortageserholung angeknüpft. Nach einem zögerlichen Start legte der deutsche Leitindex schrittweise weiter zu und …
Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
Es ist der juristische Schlussakt einer Finanzaffäre, die weit über Pforzheim hinausgeht. Mit modernen Methoden wollen Wirtschaftsprofis die Kommune am Nordrand des …
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
SPD-Chef Schulz attackiert Siemens
Siemens plant einen massiven Stellenabbau - das hat längst auch die Politik erreicht. Nun legt der SPD-Chef nach. Und bei Siemens tobt weiter ein interner Streit.
SPD-Chef Schulz attackiert Siemens
Airline haftet: Sturz auf Fluggastbrücke
Nasse Stelle mit großer Wirkung: Stürzt ein Passagier deshalb auf einer Fluggastbrücke, kann er auf Schmerzensgeld hoffen.
Airline haftet: Sturz auf Fluggastbrücke

Kommentare