Krankenkassen wollen Beiträge stabil halten

Berlin - Die wichtigsten deutschen Krankenkassen werden ihren Beitragssatz im kommenden Jahr voraussichtlich stabil halten.

 "Wir halten den Beitragssatz 2008 stabil", sagte der Vorstandsvorsitzende der Barmer Ersatzkasse (BEK), Johannes Vöcking, der Frankfurter Rundschau. Auch der Sprecher des Bundesverbandes der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK), Udo Barske, sagte, mit Blick auf die jüngsten Überschüsse ließen sich für 2008 "weiterhin stabile Beitragssätze" vorhersagen.

Eine ähnliche "Vermutung" äußerte Joachim Odenbach von den Innungskrankenkassen (IKK). Auch die Deutsche Angestellten- Krankenkasse (DAK) beantwortet die Frage nach Anhebungen der Tarife mit einem Nein. Noch nicht entschieden hat sich die Techniker Krankenkasse. Florian Lanz vom Bundesverband der Betriebskrankenkassen (BKK) will für seine 183 Mitgliedsunternehmen "einzelne Anhebungen heute nicht ausschließen, auch wenn es insgesamt für 2008 gut aussieht".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy S9 und S9+ vorgestellt. Mit dem neuen Smartphone können unter anderem persönliche Emojis erstellt werden.
Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos

Kommentare