Kreditkartenprimus Visa mit Gewinnsprung

San Francisco - Der seit wenigen Monaten börsennotierte US-Kreditkartenanbieter Visa hat in seinem dritten Geschäftsquartal einen kräftigen Gewinnsprung geschafft.

Der weltweite Branchenführer steigerte den Überschuss dank eines starken internationalen Geschäfts im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 40 Prozent auf 422 Millionen Dollar (271 Mio Euro). Der Umsatz legte um 18 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar zu. Das teilte der US-Konzern am Mittwochabend nach US-Börsenschluss in San Francisco (Kalifornien) mit.

Die Zahl der Visa-Kreditkarten weltweit stieg im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent auf nun 1,6 Milliarden Stück. Visa verdient an den Abwicklungsgebühren. Der Konzern leidet weniger unter der Kreditkrise, da die Darlehen von den Banken gewährt werden, die Visa-Karten ausgeben.

Der Kreditkartenanbieter hält unverändert an seinem bisherigen Ausblick fest: Über die nächsten drei Jahre erwartet Visa ein Umsatzplus zwischen 11 und 15 Prozent. Der Gewinn je Aktie soll jährlich um mindestens 20 Prozent zulegen.

Visa übertraf mit seinen Quartalszahlen die Gewinnerwartungen der Analysten. Die Aktie stieg nachbörslich deutlich, nachdem sie bereits im regulären Handel mehr als drei Prozent auf 78,45 Dollar zugelegt hatte. Der weltweit zweitgrößte Anbieter Mastercard legt seine neuen Zahlen an diesem Donnerstag vor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf: Unzulässige Abgas-Software auch bei VW Touareg
Immer noch wird etwas entdeckt im VW-Abgasskandal. Dieses Mal geht es um einen Geländewagen. Kunden müssen in die Werkstätten, ein Software-Update ist bereits …
Rückruf: Unzulässige Abgas-Software auch bei VW Touareg
Brüssel gibt grünes Licht für Air-Berlin-Übernahme durch Easyjet
Die EU-Wettbewerbshüter haben für die Übernahme von Teilen der insolventen Fluglinie Air Berlin durch Easyjet grünes Licht gegeben.
Brüssel gibt grünes Licht für Air-Berlin-Übernahme durch Easyjet
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Beim Billigflieger Ryanair wurde noch nie gestreikt. Das soll sich nach dem Willen mehrerer europäischer Pilotengewerkschaften noch in diesem Jahr ändern. Auch in …
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Deutschland von Erdgasimporten abhängig
Die Förderung eigenen Erdgases in Deutschland sinkt, Importe müssen daher die Versorgung und den Erfolg der Energiewende absichern. Diese Abhängigkeit von außen sehen …
Deutschland von Erdgasimporten abhängig

Kommentare