Kreise: Ex-Hochtief-Chef Keitel will neuer BDI-Chef werden

Berlin -

Der frühere Vorstandschef des Baukonzerns Hochtief, Hans-Peter Keitel, will neuer Präsident des Industrieverbandes BDI werden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa kandidiert Keitel für die Spitze des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). Er ist bisher BDI-Vizepräsident und zugleich Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie.

Derzeitiger BDI-Präsident ist seit Januar 2005 Jürgen Thumann. Die zweite Amtszeit des 67-Jährigen läuft Ende dieses Jahres aus. Thumann hatte signalisiert, dass er für eine weitere Amtszeit an der Spitze des wichtigsten deutschen Industrieverbandes zur Verfügung stehe. Der Unternehmer ist aber innerhalb des BDI umstritten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare