Kreise: Ex-Hochtief-Chef Keitel will neuer BDI-Chef werden

Berlin -

Der frühere Vorstandschef des Baukonzerns Hochtief, Hans-Peter Keitel, will neuer Präsident des Industrieverbandes BDI werden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa kandidiert Keitel für die Spitze des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). Er ist bisher BDI-Vizepräsident und zugleich Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie.

Derzeitiger BDI-Präsident ist seit Januar 2005 Jürgen Thumann. Die zweite Amtszeit des 67-Jährigen läuft Ende dieses Jahres aus. Thumann hatte signalisiert, dass er für eine weitere Amtszeit an der Spitze des wichtigsten deutschen Industrieverbandes zur Verfügung stehe. Der Unternehmer ist aber innerhalb des BDI umstritten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Gewerkschaften streiten gegen Tarifeinheit
Ob Ärzte, Lokführer oder Fluglotsen - in der Ablehnung der neuen Tarifeinheit sind sich die Gewerkschaften einig. Arbeitsministerin Nahles kämpft in Karlsruhe persönlich …
Gewerkschaften streiten gegen Tarifeinheit
Berlin erwartet Job-Rekord und Konjunkturplus
Die schwarz-rote Koalition kann im Wahljahr 2017 wohl nochmals mit einem Höchststand bei der Beschäftigung und einem soliden Wirtschaftswachstum punkten. Es gebe aber …
Berlin erwartet Job-Rekord und Konjunkturplus

Kommentare