+
Der Vertrag zur Opel-Übernahme durch den Zulieferer Magna soll an diesem Donnerstag unterschrieben werden.

Kreise: Opel-Vertrag am Donnerstag klar

Berlin - Der Vertrag zur Übernahme des Autobauers Opel durch den österreichisch-kanadischen Zulieferer Magna soll an diesem Donnerstag unterschrieben werden.

Das erfuhr die Deutsche Presse- Agentur dpa am Montag aus Verhandlungskreisen. Der bisherige Opel- Mutterkonzern General Motors (GM) will 55 Prozent der Anteile an Magna und die russische Sberbank verkaufen.

GM will 35 Prozent behalten, die restlichen 10 Prozent sollen an die Opel-Mitarbeiter gehen. GM und Magna wollen den Vertrag unter dem Vorbehalt abschließen, dass die zugesagte Staatshilfe in voller Höhe bewilligt wird, hieß es in den Kreisen. Deutschland will, dass sich die anderen Opel-Länder in Europa an den Krediten und Bürgschaften über 4,5 Milliarden Euro beteiligen. Bisher gibt es aber noch keine Zusage.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea-Krise und schwierige Regierungsbildung bremsen Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Die Nordkorea-Krise und die Ungewissheit über die Regierungsbildung nach der Bundestagswahl haben auf die deutschen Aktienkurse gedrückt.
Nordkorea-Krise und schwierige Regierungsbildung bremsen Dax
Umlandpreise galoppieren München davon
Die Kauf- und Mietpreise steigen im Umland von München inzwischen rasanter als in der Landeshauptstadt selbst. Ein paar Geheimtipps gibt es trotzdem.
Umlandpreise galoppieren München davon
Deutsche Wohnen will mit Wandelanleihen Geld einsammeln
Berlin/Frankfurt (dpa) - Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen will sich mit Wandelanleihen frisches Geld beschaffen. Insgesamt will das Unternehmen bei institutionellen …
Deutsche Wohnen will mit Wandelanleihen Geld einsammeln
Thyssenkrupp besorgt sich gut eine Milliarde Euro
Der Essener Industriekonzern Thyssenkrupp hat sich nach der Einigung auf eine Fusion der Stahlsparte mit der indischen Tata Steel gut eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt …
Thyssenkrupp besorgt sich gut eine Milliarde Euro

Kommentare