+
Der Deutsche-Bank-Vorstandsvorsitzende Josef Ackermann (l) und der Post-Vorstandschef Frank Appel bei einer Pressekonferenz in Bonn(Archivbild vom 12.09.2008).

Post und Deutsche Bank einig über neuen Postbank-Deal

Frankfurt/Bonn - Die Deutsche Post und die Deutsche Bank haben sich Unternehmenskreisen zufolge auf neue Bedingungen für den Postbank-Verkauf geeinigt. Demnach werde die Post mit weniger als zehn Prozent bei der Deutschen Bank einsteigen. Die Verständigung soll im Laufe des Mittwochs offiziell verkündet werden.

Der Einstieg sei allerdings auf weniger als ein Jahr begrenzt. Für die Deutsche Bank hat das Experten zufolge den Vorteil, dass sie ihre Kapitalausstattung schonen könnte und den Postbank-Deal dennoch schnell über die Bühne bringt.

Noch am heutigen Mittwoch berate der Aufsichtsrat der Post über die neuen Konditionen, hieß es aus den Kreisen. Im Anschluss daran solle der neue Deal der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden. Sowohl die Post als auch die Deutsche Bank lehnten auf Anfrage einen Kommentar ab.

dpa/mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Ein spektakuläres Projekt - von einem deutschen Start-Up: In Dubai hat jetzt ein selbstfliegendes Lufttaxi seine ersten Runden gedreht.
Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
New York (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Der Preis für die Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit Juli 2015. Am Abend lag der Preis …
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Wahl mit Folgen: Die Börse in Athen reagiert mit großer Sorge auf die Bundestagswahl. Vor allem die FDP sorgt für Angst und Schrecken unter Anlegern.
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?
Beim Verkauf der insolventen Airline ist „die bestmögliche Lösung“ in Sicht, verspricht das Management: der Verkauf großer Teile an Lufthansa und Easyjet. Es muss …
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?

Kommentare