1. Startseite
  2. Wirtschaft

Post und Deutsche Bank einig über neuen Postbank-Deal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Deutsche-Bank-Vorstandsvorsitzende Josef Ackermann (l) und der Post-Vorstandschef Frank Appel bei einer Pressekonferenz in Bonn(Archivbild vom 12.09.2008).
Der Deutsche-Bank-Vorstandsvorsitzende Josef Ackermann (l) und der Post-Vorstandschef Frank Appel bei einer Pressekonferenz in Bonn(Archivbild vom 12.09.2008). © dpa

Frankfurt/Bonn - Die Deutsche Post und die Deutsche Bank haben sich Unternehmenskreisen zufolge auf neue Bedingungen für den Postbank-Verkauf geeinigt. Demnach werde die Post mit weniger als zehn Prozent bei der Deutschen Bank einsteigen. Die Verständigung soll im Laufe des Mittwochs offiziell verkündet werden.

Der Einstieg sei allerdings auf weniger als ein Jahr begrenzt. Für die Deutsche Bank hat das Experten zufolge den Vorteil, dass sie ihre Kapitalausstattung schonen könnte und den Postbank-Deal dennoch schnell über die Bühne bringt.

Noch am heutigen Mittwoch berate der Aufsichtsrat der Post über die neuen Konditionen, hieß es aus den Kreisen. Im Anschluss daran solle der neue Deal der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden. Sowohl die Post als auch die Deutsche Bank lehnten auf Anfrage einen Kommentar ab.

dpa/mm

Auch interessant

Kommentare