+
Rettungspaket rettet die Pleite von dem Finanzkonzern Hypo Real Estate

Der Krimi namens Finanzkrise

Die Finanzkrise gleicht einem Krimi. Eine massiver Crash konnte in letzter Sekunde abgewendet werden. Nach Expertenmeinungen könnte die Finanzkrise die Aktienmärkte jedoch weiter in Atem halten.

Es war ein Wettlauf gegen die Zeit. Die Spitzen von Finanzministerium, Bundesbank und die Finanzaufsicht der Geschäftsbanken hatten sich auf ein umfassendes Rettungspaket für die Hypo Real Estate (HRE) geeinigt, wie der Spiegel berichtet. Das erste 35-Milliarden-Rettungspaket für HRE war am Samstag geplatzt. Nach Einschätzung von Experten würde ein Zusammenbruch der HRE ein Erdbeben auf dem Finanzplatz Deutschland bedeuten. Welt Online erklärt, warum das erste HRE-Rettungspaket scheiterte. Eine Lösung musste bis zum frühen Montagmorgen bis zur Eröffnung der asiatischen Aktienmärkte erzielt werden, um einen dramatischen Einsturz der Kurse zu vermeiden. Am späten Sonntagabend beschlossen Bundesregierung und Finanzindustrie eine Aufstockung des Rettungspakets auf 50 Milliarden Euro. "Rettung auf den letzten Drücker", titelt der Stern.

Doch jetzt beginnt die Suche nach den Schuldigen für die Beinahe-Pleite des Finanzkonzerns HRE. Im Visier der Politiker ist der HRE-Chef Georg Funke. Viele Politiker, unter anderm nun auch der Finanzminister Peer Steinbrück (SPD), fordern dessen Rücktritt. Die Financial Times Deutschland berichtet. Wie die HRE in die Finanzkrise schlitterte, beschreibt heute.de.

Das Manager Magazin füllt nun stündlich einen Krisenticker mit neuen Informationen zur Finanzkrise. Auch die Financial Times Deutschland gibt mit einem Live-Ticker kontinuierlich neue Informationen heraus.

Nach Einschätzung von Experten könnte die Nervosität an den Finanzmärkten weiter zunehmen und das neue Rettungspaket der HRE könnte den Aktienkurs weiter in Atem halten. Finanzen.net gibt einen Wochenausblick.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Eigentlich sollte das Social-Media-Team von Lidl nur einen Eistee bewerben. Doch es bediente sich dabei an allseits bekannten Kevin-Witzen und ging damit möglicherweise …
Lidl postet scheinbar harmlosen Witz  - und verprellt damit zahlreiche Kunden
Spargelsaison endet: Riesige Mengen und günstige Preise
Spargelfreunde konnten sich dieses Jahr die Hände reiben: Das warme Wetter hat das Edelgemüse rekordverdächtig sprießen lassen - mit der Folge günstiger Preise.
Spargelsaison endet: Riesige Mengen und günstige Preise
Rewe-Tweet zur WM geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Ein eigentlich witzig gemeinter Tweet zum WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko von Rewe ging nach hinten los. Wenig später löschte die Supermarkt-Kette ihn wieder und gab …
Rewe-Tweet zur WM geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Der Discounter Aldi hat seit einigen Tagen einen Aufstell-Pool im Angebot. Steht einem heißen Sommer mit Abkühlung im Garten also nichts mehr im Weg, oder?
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.