Billigflieger legen kräftig zu

Brüssel - Während die Passagierzahl im vergangenen Jahr insgesamt um fünf Prozent zurückging, legten Ryanair, EasyJet und Co. um 8,7 Prozent oder 13 Millionen Reisende zu.

Das teilte der Branchenverband European Low Fares Airline Association am Dienstag mit. Insgesamt flogen den Angaben zufolge 162,5 Millionen Passagiere mit den Billigfluggesellschaften, das ist rund ein Drittel aller geplanten Flüge innerhalb Europas.

Größter Billigflieger in Europa ist die irische Ryanair mit rund 65,3 Millionen Passagieren im vergangenen Jahr. Zweiter war EasyJet mit 46,1 Millionen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Berlin (dpa) - Der Verband der Auslandsbanken rechnet wegen des Austritts Großbritanniens aus der EU mit Tausenden neuen Stellen am Finanzplatz Frankfurt.
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
Banken dürfen keine Geschäfte mit Terroristen oder Geldwäschern machen. Für Informationen nutzen sie Datenbanken wie World-Check. Doch die soll auch Unbescholtene als …
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
EZB schickt zwei italienische Krisenbanken in die Pleite
Die Bankenkrise ist eines der größten Probleme Italiens. Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die EZB hat nun genug - und trifft …
EZB schickt zwei italienische Krisenbanken in die Pleite
EZB: Italienische Krisenbanken sollen abgewickelt werden
Die Bankenkrise ist eines der größten Probleme Italiens. Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die Europäische Zentralbank hat nun …
EZB: Italienische Krisenbanken sollen abgewickelt werden

Kommentare