+
Eine springende Raubkatze, das Puma-Markenzeichen, ist auf einem bunten Turnschuh in einem Puma-Store in Herzogenaurach zu sehen.

Kritiker werfen Puma "Hungerlöhne" vor

Herzogenaurach - Kritiker haben dem Sportartikelhersteller Puma vorgeworfen, in Zulieferbetrieben ausbeuterische Löhne zu dulden.

Auch die gewerkschaftliche Organisation der Arbeiter werde im Keim erstickt, teilte die Sprecherin der Christlichen Initiative Romero, Kirsten Clodius, am Montag mit. Puma müsse endlich seiner postulierten Verantwortung für eine bessere Welt nachkommen. Das Unternehmen mit Sitz in Herzogenaurach hat für diesen Dienstag zu seiner Jahreshauptversammlung eingeladen.

Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Clodius erläuterte, in China und El Salvador erhielten die Näherinnen zwar den dort geltenden Mindestlohn. Dieser reiche jedoch gerade aus, “um eine ausreichende Kalorienzufuhr zum Überleben zu gewährleisten. Dinge wie Kleidung, Miete, Strom, Wasser, Gesundheit und der Schulbesuch der Kinder bleiben auf der Strecke.“ Puma hatte im vergangenen Jahr einen Gewinn von 128,2 Millionen Euro eingefahren, nach 232,8 Millionen im Vorjahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano ist mit einem Kursplus an der Börse gestartet. Die erste Notierung lag am Dienstagmorgen bei 23,95 Euro.
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Messungen: Zu hoher CO2-Ausstoß bei zwei Diesel-Modellen
Was kommt im Zuge des VW-Abgasskandals womöglich noch alles hoch? Jetzt liegen lange erwartete Testdaten zum Klimagas CO2 vor - und deuten zumindest vorläufig auf keine …
Messungen: Zu hoher CO2-Ausstoß bei zwei Diesel-Modellen
Dax fällt zum Handelsstart leicht ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt herrscht vor den Auftritten wichtiger Notenbanker Zurückhaltung. Zudem drückte eine Prognosesenkung des im MDax notierten …
Dax fällt zum Handelsstart leicht ins Minus
Die große Angst vor der Altersarmut
Jeder fünfte Neurentner bis 2036 ist bedroht von Armut – das ist das Szenario einer neuen Studie. Besonders hoch ist das Risiko für Frauen, Langzeitarbeitslose und …
Die große Angst vor der Altersarmut

Kommentare