+
Der Bitcoin ist eine digitale Währung, die vor nicht einmal zehn Jahren entstanden ist. Foto: Jens Kalaene

China als kurstreiber

Kryptowährung Bitcoin hält Kurs auf 3000-Dollar-Marke

Frankfurt/Main (dpa) - Die Digitalwährung Bitcoin hat ihren Höhenflug auch zu Beginn der neuen Woche fortgesetzt.

Der Wert eines Bitcoins stieg am Dienstag Berechnungen laut der Nachrichtenagentur Bloomberg auf einen Rekordstand von mehr als 2871 US-Dollar. Am Vormittag mitteleuropäischer Zeit mussten noch 2848 Dollar gezahlt werden. Das waren rund 17 Prozent mehr als Ende der vergangenen Woche.

Händler verwiesen auf ein jüngst bekannt gegebenes Ende des Abhebungsstopps an drei großen chinesischen Bitcoin-Börsen. Im Februar hatten die Handelsplätze Abhebungen ausgesetzt, nachdem chinesische Behörden sich mit Blick auf Kapitalabflüsse aus dem Land sowie Geldwäsche besorgt geäußert hatten.

Vor allem der stark wachsende Bitcoin-Handel in China gilt seit einiger Zeit als Kurstreiber. Ende 2016 kostete die seit 2009 im Umlauf befindliche Währung noch weniger als 1000 Dollar. Ende 2010 waren es 0,30 Dollar.

Der Bitcoin ist eine digitale Währung, die vor nicht einmal zehn Jahren entstanden ist. Bitcoins werden in komplizierten Rechenprozessen erzeugt und auf Plattformen im Internet gegen klassische Währungen gehandelt. Das Bitcoin-System nutzt dabei die Blockchain-Technologie. Dabei handelt es sich um eine verschlüsselte Datenbank, in der alle Transaktionen gespeichert werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel
Wegen des Zollstreits dürfte die Zukunft des globalen Handels im Mittelpunkt der G20-Konferenz stehen. Der Gastgeber steckt gerade selbst in der Klemme und muss um …
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel

Kommentare