KUKA kehrt 2007 in schwarze Zahlen zurück - 100 neue Stellen

Augsburg/Frankfurt - Der Augsburger Maschinenbau-Konzern KUKA ist mit zweistelligen Zuwächsen beim Umsatz und den Auftragseingängen in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt.

Nach Angaben des KUKA-Vorstandsvorsitzenden Gerhard Wiedemann vom Donnerstag erhöhte sich der Umsatz 2007 um 10,5 Prozent auf rund 1,3 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) betrug 70,4 Millionen Euro, die Marge lag damit bei 5,5 Prozent. Am Standort Augsburg waren rund 2200 Mitarbeiter beschäftigt. Im laufenden Jahr sollen rund 100 Mitarbeiter für Forschung und Entwicklung neu eingestellt werden. KUKA ist Europas führender Roboterhersteller.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ekelfunde bei Münchner Bäckereien
Fünf Jahre nach dem Müller-Skandal bahnt sich ein neues Unheil für die Bäckereien an. Die Organisation Foodwatch hat Käfer, Mäusekot und Schabenbefall auch bei Bäckern …
Ekelfunde bei Münchner Bäckereien
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt. Zugleich stieg der Euro deutlich.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 …
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google

Kommentare