KUKA kehrt 2007 in schwarze Zahlen zurück - 100 neue Stellen

Augsburg/Frankfurt - Der Augsburger Maschinenbau-Konzern KUKA ist mit zweistelligen Zuwächsen beim Umsatz und den Auftragseingängen in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt.

Nach Angaben des KUKA-Vorstandsvorsitzenden Gerhard Wiedemann vom Donnerstag erhöhte sich der Umsatz 2007 um 10,5 Prozent auf rund 1,3 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) betrug 70,4 Millionen Euro, die Marge lag damit bei 5,5 Prozent. Am Standort Augsburg waren rund 2200 Mitarbeiter beschäftigt. Im laufenden Jahr sollen rund 100 Mitarbeiter für Forschung und Entwicklung neu eingestellt werden. KUKA ist Europas führender Roboterhersteller.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Oberhausen - Der milliardenschwere Ausbau der Bahnstrecke vom Ruhrgebiet in Richtung der niederländischen Nordseehäfen hat mit dem ersten Spatenstich in Oberhausen …
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
Davos - US-Präsident Trump will die Wirtschaft der USA mit Strafzöllen abschotten und Freihandelsabkommen aufkündigen. Die deutsche Wirtschaft sieht darin ein …
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren

Kommentare