+
Beim Umsatz rechnet Kuka im laufenden Jahr mit mehr als drei Milliarden Euro. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Kuka meldet Rekord bei Auftragseingang im zweiten Quartal

Augsburg (dpa) - Der vor der Übernahme durch den chinesischen Konzern Midea stehende Roboterbauer Kuka hat im zweiten Quartal einen Rekord beim Auftragseingang verzeichnet. Die erzielten rund 890 Millionen Euro lägen "deutlich über den Erwartungen", teilte das Unternehmen mit.

Beim Umsatz rechnet Kuka im laufenden Jahr weiterhin mit mehr als drei Milliarden Euro. Die Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme durch Midea bezifferten die Augsburger auf 30 Millionen Euro. Dazu zählen der Mitteilung zufolge Aufwendungen unter anderem für Beratungskosten und Kosten für Mitarbeiter-Aktienprogramme.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW zu Kartellverdacht: Austausch zwischen Autobauern „üblich“
Was ist erlaubt - und was behindert den Wettbewerb? Für die deutschen Autobauer geht es bei dieser Frage ans Eingemachte. VW betont: Kooperationen zur Vereinheitlichung …
VW zu Kartellverdacht: Austausch zwischen Autobauern „üblich“
Verfassungsgericht: Unterlagen im Abgas-Skandal unter Verschluss
Im Diesel-Skandal hat die Staatsanwaltschaft München II vor Gericht eine Niederlage kassiert.
Verfassungsgericht: Unterlagen im Abgas-Skandal unter Verschluss
Keine Verbrennungsmotoren ab 2040? Gebot statt Angebot
Die Regierung Großbritanniens will in Zukunft ganz auf Elektrofahrzeuge setzen. Doch lässt sich dies umsetzen? MM-Redakteur Martin Prem kommentiert.
Keine Verbrennungsmotoren ab 2040? Gebot statt Angebot
LED-Nachfrage kurbelt Osram-Geschäfte an
Der Lichttechnik-Hersteller Osram hat im vergangenen Quartal dank einer starken Nachfrage nach LED-Technologie mehr Umsatz und Gewinn gemacht und seine Jahresprognose …
LED-Nachfrage kurbelt Osram-Geschäfte an

Kommentare