Kunden brauchen Heizöl

- Hamburg - Der Absatz der wichtigsten Ölprodukte ist in Deutschland in den ersten sechs Monaten des Jahres leicht um 1,5 Prozent auf 39,9 Millionen Tonnen gestiegen. Das teilte der Mineralölwirtschaftsverband (MWV) mit.

Ursache ist vor allem ein Anstieg beim Verkauf von Heizöl um 12,4 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Viele Kunden haben wegen der hohen Preise ihren Heizöl-Einkauf hinausgezögert und müssen nun kaufen, weil ihre Tanks leer sind. Im Juni stieg so der Heizöl-Absatz gegenüber dem Juni 2005 um fast 33 Prozent.

Unverändert rückläufig ist dagegen der Benzinabsatz mit einem Minus von 6,8 Prozent in den ersten sechs Monaten. Der Benzinabsatz geht seit vielen Jahren zurück, weil moderne Motoren weniger verbrauchen, immer mehr Diesel-Pkw unterwegs sind und viele Autofahrer im benachbarten Ausland günstiger tanken können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare