Kunden brauchen Heizöl

- Hamburg - Der Absatz der wichtigsten Ölprodukte ist in Deutschland in den ersten sechs Monaten des Jahres leicht um 1,5 Prozent auf 39,9 Millionen Tonnen gestiegen. Das teilte der Mineralölwirtschaftsverband (MWV) mit.

Ursache ist vor allem ein Anstieg beim Verkauf von Heizöl um 12,4 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Viele Kunden haben wegen der hohen Preise ihren Heizöl-Einkauf hinausgezögert und müssen nun kaufen, weil ihre Tanks leer sind. Im Juni stieg so der Heizöl-Absatz gegenüber dem Juni 2005 um fast 33 Prozent.

Unverändert rückläufig ist dagegen der Benzinabsatz mit einem Minus von 6,8 Prozent in den ersten sechs Monaten. Der Benzinabsatz geht seit vielen Jahren zurück, weil moderne Motoren weniger verbrauchen, immer mehr Diesel-Pkw unterwegs sind und viele Autofahrer im benachbarten Ausland günstiger tanken können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gaffal als vbw-Präsident wiedergewählt Seehofer lobt Merkel
Alfred Gaffal ist als Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft wiedergewählt worden. Bei seiner Festrede bekam er Kontra.
Gaffal als vbw-Präsident wiedergewählt Seehofer lobt Merkel
EU-Staaten wollen Aufsicht für Auto-Typzulassung verschärfen
Wie konnte es zum VW-Skandal um Tricksereien bei Abgaswerten kommen? Haben die Aufsichtsbehörden genau genug hingeschaut? Damit sich solche Fragen künftig nicht mehr …
EU-Staaten wollen Aufsicht für Auto-Typzulassung verschärfen
Dax schließt moderat im Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax ist am Montag erneut kaum von der Stelle gekommen. Ein Marktbeobachter sprach zu Beginn der Woche vor Pfingsten von …
Dax schließt moderat im Plus
EU will Regeln zur Zulassung von Autos verschärfen
Wie konnte es zum VW-Skandal um Tricksereien bei Abgaswerten kommen? Damit sich solche Fragen künftig nicht mehr stellen, bastelt die EU an einer Reform der Regeln. Doch …
EU will Regeln zur Zulassung von Autos verschärfen

Kommentare