Kunden brauchen Heizöl

- Hamburg - Der Absatz der wichtigsten Ölprodukte ist in Deutschland in den ersten sechs Monaten des Jahres leicht um 1,5 Prozent auf 39,9 Millionen Tonnen gestiegen. Das teilte der Mineralölwirtschaftsverband (MWV) mit.

Ursache ist vor allem ein Anstieg beim Verkauf von Heizöl um 12,4 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Viele Kunden haben wegen der hohen Preise ihren Heizöl-Einkauf hinausgezögert und müssen nun kaufen, weil ihre Tanks leer sind. Im Juni stieg so der Heizöl-Absatz gegenüber dem Juni 2005 um fast 33 Prozent.

Unverändert rückläufig ist dagegen der Benzinabsatz mit einem Minus von 6,8 Prozent in den ersten sechs Monaten. Der Benzinabsatz geht seit vielen Jahren zurück, weil moderne Motoren weniger verbrauchen, immer mehr Diesel-Pkw unterwegs sind und viele Autofahrer im benachbarten Ausland günstiger tanken können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax legt zu - MDax und SDax auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Freitag trotz des wieder stärkeren Euro und Verlusten an den US-Börsen optimistisch gezeigt. …
Dax legt zu - MDax und SDax auf Rekordhoch
Finanzgeschäfte nach Allah - Islamisches Banking wächst
Der Islam erlaubt bei Geldgeschäften keine Zinsen. Investitionen in Tabak-, Alkohol- oder Rüstungsbranche sind tabu. Für Muslime in Deutschland gibt es nun …
Finanzgeschäfte nach Allah - Islamisches Banking wächst
Frist für Angebote im zweiten Niki-Insolvenzverfahren endet
Korneuburg (dpa) - Im Insolvenzverfahren für die Air-Berlin-Tochter Niki läuft heute eine weitere wichtige Frist ab. Bis dahin haben Interessenten eine zweite Chance, …
Frist für Angebote im zweiten Niki-Insolvenzverfahren endet
US-Platzhirsch nimmt deutschen Markt ins Visier
Es ist die Zukunft oder der schlimmste Alptraum - je nachdem, welches Verhältnis man zu Autos hat. Auf speziellen Plattformen im Internet können Privatleute ihre …
US-Platzhirsch nimmt deutschen Markt ins Visier

Kommentare