130 000 Kunden erhielten Bahncard verspätet

Berlin - Rund 130 000 Reisende haben ihre Bahncard verspätet bekommen. "Wir hatten größere Probleme", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Samstag in Berlin. Er bestätigte damit einen Bericht der "Wirtschaftswoche", korrigierte aber die dort genannte Zahl von 200 000 betroffenen Kunden.

Grund seien Software-Probleme nach einem Wechsel des Dienstleisters gewesen. Mittlerweile habe die Bahn aber die Verzögerung im Griff. Betroffen waren nach Angaben des Sprechers Neukunden von Bahncards - nicht Kunden, die die Karte abonniert haben.

Statt die Karte innerhalb einer Woche zu bekommen, mussten Neukunden im Mai und Juni bis zu sechs Wochen warten. Ob die Bahncard wieder mit einer Kreditkarten-Funktion ausgestattet werden soll, wie die "Wirtschaftswoche" weiter schreibt, kommentierte der Sprecher nicht. Dazu sei nichts Konkretes geplant.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label

Kommentare