Kunden stürmen Schalter:

- München - Mit einem Ansturm auf die neue alte Bahncard haben die Kunden der Bahn AG auf die erneute Tarifumstellung reagiert. Innerhalb weniger Stunden wurden an den oft überlasteten Schaltern in Bayern 3100 Karten verkauft. Man sei von diesem Ansturm überrascht worden, sagte ein Manager.

Seit gestern bietet das Unternehmen mit der Bahncard 50 wieder eine 50-Prozent-Rabattkarte an. "Das ist der Renner", staunte Personenverkehrs-Vorstand Karl Friedrich Rausch. Die Bahn hatte über 600 zusätzliche Servicekräfte im Einsatz. Der Vorsitzende der Bahngewerkschaft Transnet, Norbert Hansen, zeigte sich optimistisch, dass die Bahn nach der misslungenen ersten Reform das Vertrauen der Kunden schnell wieder gewinne. Sie habe die Krise gut gemanagt. Das Unternehmen plant nun, die Strecken-Grundpreise zu vereinfachen.<BR><BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare