Kunden stürmen Schalter:

- München - Mit einem Ansturm auf die neue alte Bahncard haben die Kunden der Bahn AG auf die erneute Tarifumstellung reagiert. Innerhalb weniger Stunden wurden an den oft überlasteten Schaltern in Bayern 3100 Karten verkauft. Man sei von diesem Ansturm überrascht worden, sagte ein Manager.

Seit gestern bietet das Unternehmen mit der Bahncard 50 wieder eine 50-Prozent-Rabattkarte an. "Das ist der Renner", staunte Personenverkehrs-Vorstand Karl Friedrich Rausch. Die Bahn hatte über 600 zusätzliche Servicekräfte im Einsatz. Der Vorsitzende der Bahngewerkschaft Transnet, Norbert Hansen, zeigte sich optimistisch, dass die Bahn nach der misslungenen ersten Reform das Vertrauen der Kunden schnell wieder gewinne. Sie habe die Krise gut gemanagt. Das Unternehmen plant nun, die Strecken-Grundpreise zu vereinfachen.<BR><BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Davon könnten bis zu 4000 …
Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
Bonn (dpa) - Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank drohen nun unbefristete Streiks.
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
München (dpa) - Den Menschen in Deutschland liegt einer Umfrage zufolge besonders der Verkehr in ländlichen Gebieten am Herzen.
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Der Generalbevollmächtigte für die konkurse Fluggesellschaft Air Berlin bekäftigt die Notwendigkeit einer Transfergesellschaft. Derweil wird Chef Thomas Winkelmann …
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler

Kommentare