Kunden stürmen Schalter:

- München - Mit einem Ansturm auf die neue alte Bahncard haben die Kunden der Bahn AG auf die erneute Tarifumstellung reagiert. Innerhalb weniger Stunden wurden an den oft überlasteten Schaltern in Bayern 3100 Karten verkauft. Man sei von diesem Ansturm überrascht worden, sagte ein Manager.

Seit gestern bietet das Unternehmen mit der Bahncard 50 wieder eine 50-Prozent-Rabattkarte an. "Das ist der Renner", staunte Personenverkehrs-Vorstand Karl Friedrich Rausch. Die Bahn hatte über 600 zusätzliche Servicekräfte im Einsatz. Der Vorsitzende der Bahngewerkschaft Transnet, Norbert Hansen, zeigte sich optimistisch, dass die Bahn nach der misslungenen ersten Reform das Vertrauen der Kunden schnell wieder gewinne. Sie habe die Krise gut gemanagt. Das Unternehmen plant nun, die Strecken-Grundpreise zu vereinfachen.<BR><BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz US-Sorgen: Elektroindustrie erwartet Rekordumsatz
Trumps Abschottungspolitik und der Brexit bereiten der deutschen Elektro-Industrie großes Kopfzerbrechen. Neben den Risiken gebe es aber auch Chancen, meint der …
Trotz US-Sorgen: Elektroindustrie erwartet Rekordumsatz
Brexit-Urteil: Ökonom erwartet keine Kursänderung Londons
Frankfurt/Main (dpa) - Großbritannien wird nach Einschätzung von Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer auch nach dem Urteil des obersten britischen Gerichts die EU …
Brexit-Urteil: Ökonom erwartet keine Kursänderung Londons
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Etihad-Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen Fluggesellschaften.
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Mietsoftware bleibt SAPs Wachstumstreiber
Mit dem Umbau seines Geschäftsmodells hin zu mehr Mietsoftware wollte der Softwarekonzern SAP unabhängiger von den schwankenden Lizenzeinnahmen werden. Der Plan scheint …
Mietsoftware bleibt SAPs Wachstumstreiber

Kommentare