+
Der Bitcoin-Hype wird immer verrückter: In der Nähe von Wilhelmshaven könnt Ihr aktuell zum Beispiel ein Haus kaufen – mit der Bitte des Verkäufers: „Das Objekt ist bevorzugt mit Bitcoin (BTC) zu bezahlen“.

In Schortens bei Wilhelmshaven

Kurioses Inserat: Verkaufe Haus – Bezahlung bitte mit Bitcoin

Der Bitcoin-Hype wird immer verrückter: In der Nähe von Wilhelmshaven können Sie aktuell zum Beispiel ein Haus kaufen – mit der Bitte des Verkäufers: „Das Objekt ist bevorzugt mit Bitcoin (BTC) zu bezahlen“.

Wilhelmshaven - 500.000 Euro, so hoch ist der ausgerufene Preis des Verkäufers bei eBay Kleinanzeigen, wie nordbuzz.de* berichtet. Das Kalkül dahinter ist klar: Während die Zinsen auf „echtes Geld“ verschwindend gering sind, bricht die digitale Bitcoin-Währung quasi täglich neue Rekorde. Und davon möchte natürlich jeder profitieren. Ob diese Form der Geldanlage wirklich sinnvoll ist, muss natürlich jeder selbst einschätzen.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel berät mit Konzernchefs Maßnahmen gegen Fahrverbote
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Chefs deutscher Autokonzerne beraten in Berlin über Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote in Städten. An dem für …
Merkel berät mit Konzernchefs Maßnahmen gegen Fahrverbote
Comcast setzt sich in der Bieterschlacht um Sky durch
Tauziehen um Sky: Wem gehört künftig der attraktive Bezahlsender? Die Frage ist nach langem Gerangel geklärt.
Comcast setzt sich in der Bieterschlacht um Sky durch
Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
Ein Facebook-User ist wirklich angewidert: Aldi-Mitarbeiter scheuchten eine Obdachlose vom Gelände und werden ausfallend. Jetzt erklärt sich das Unternehmen. 
Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
US-Handelskammer sieht Chance auf Lösung im Handelsstreit
Der Handelskonflikt zwischen den USA und China erreicht an diesem Montag eine neue Eskalationsstufe. Dann greifen weitere Strafzölle. Reißt jetzt auch der Gesprächsfaden …
US-Handelskammer sieht Chance auf Lösung im Handelsstreit

Kommentare