Kurzes Zwischenhoch im Einzelhandel

- Wiesbaden - Die Konsumflaute in Deutschland hält trotz eines kurzen Zwischenhochs im Sommer an. Wegen eines zusätzlichen Verkaufstages setzten die Einzelhändler im August nominal 2,4 Prozent mehr um als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Im Monatsvergleich gab es allerdings kalender- und saisonbereinigt ein Minus von 0,9 Prozent.

Von Januar bis August stiegen die Umsätze laut Statistik um 1,0 Prozent. Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) bezweifelte die Zahlen. Am 10. Oktober werde es deshalb ein Gespräch mit den Statistikern geben. "Wenn der Konsum zurückgeht, kann der Einzelhandelsumsatz nicht gewachsen sein", sagte HDE-Geschäftsführer Hubertus Pellengahr.

Die Konsumstimmung in Deutschland sei nach wie vor nicht gut. Die hohen Kosten für Heizöl, Gas und Kraftstoffe sowie die politische Verunsicherung wegen der schwierigen Regierungsbildung würden die Verbraucher nicht zum Geldausgeben verleiten. "Für das dritte Quartal sind wir nicht allzu optimistisch", sagte Pellengahr. Für das gesamte Jahr 2005 rechnet der Einzelhandelsverband mit einem Umsatzminus von einem Prozent. Damit würde die Branche das vierte Jahr in Folge schrumpfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe sollte die Position der Autofahrer gegenüber den Ölkonzernen stärken und niedrigere Preise mit sich bringen. Eine Studie kommt …
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Die Eltern des kleinen Jozef (2) waren fassungslos, als Sie das Kinderzimmer betraten. Ihr Sohn lebte nicht mehr. Schuld soll ein Ikea-Möbel gewesen sein.
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben

Kommentare