Länder fordern Ladenschluss-Hoheit

- Wörlitz - Die Bundesländer wollen die Öffnungszeiten von Geschäften weitgehend freigeben und fordern deshalb die Zuständigkeit für die Ladenschlussregeln. Die meisten Länder würden gerne zumindest an sechs Tagen pro Woche die Ladenschlussregeln kippen.

<P>Wegen der anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft mahnten die Wirtschaftsminister am Freitag zur Eile. Angesichts solcher Großereignisse mit zahlreichen Gästen aus aller Welt dürfe nicht gewartet werden, bis der Streit über die Zuständigkeit für den Ladenschluss in der Föderalismuskommission beigelegt sei, heißt es in einem Beschluss der Wirtschaftsminister der Länder zum Abschluss einer Konferenz in Wörlitz in Sachsen-Anhalt.</P><P>"Das Thema darf nicht mehr auf die lange Bank geschoben werden", sagte der Leiter der Wirtschaftsministerkonferenz, Sachsen-Anhalts Ressortchef Horst Rehberger (FDP). Für seinen saarländischen Amtskollegen Hanspeter Georgi (CDU) ist zumindest in Urlaubsgebieten auch nicht der Sonntag generell tabu. "Es ist nicht einzusehen, dass Urlauber am Sonntag auf Rügen nicht einkaufen können, dafür aber auf Mallorca." Aus Georgis Sicht muss nach der Bundestagswahl ein Gesetz beschlossen werden, das den Ländern die Kompetenz für den Ladenschluss gibt.</P><P>Die Wirtschaftsminister wollen zudem etwas gegen die zunehmende Verödung der Innenstädte unternehmen. Bis zum Herbst soll eine Arbeitsgruppe Rezepte vorlegen, wie verhindert werden kann, dass immer mehr Geschäfte aus den Innenstädten verschwinden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Berlin (dpa) - Die 82. Grüne Woche in Berlin öffnet an für das Fach- und Privatpublikum ihre Pforten. Am Eröffnungsrundgang der Agrarmesse nehmen …
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden

Kommentare