+
Das Euro-Logo vor der Europäischen Zentralbank (EZB). Sie lässt die Zinsen unverändert.

EZB lässt Zinsen unverändert

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht Anzeichen für eine Abschwächung der Rezession im Euro-Raum.  Der Leitzins bleibt weiterhin  auf Rekordtief.

EZB-Präsident Jean-Claude Trichet erklärte am Donnerstag nach einer Sitzung des Rates in Frankfurt am Main , zwar werde die wirtschaftliche Entwicklung in diesem Jahr voraussichtlich schwach bleiben, aber der Rückgang verlangsame sich erkennbar.

Zuvor hatte der Rat den Leitzins für den Euroraum erwartungsgemäß auf dem Rekordtief von 1 Prozent gelassen. “Die Stimmung ist - zu Recht oder zu Unrecht - etwas besser als in der Vergangenheit“, sagte Trichet. Trichet wies aber auch darauf hin, dass die Konjunkturkrise in den kommenden Monaten verstärkt auf den Arbeitsmarkt durchschlagen wird.

Aufkauf von Pfandbriefen

Generell rechnen die Währungshüter nach einer Phase der Stabilisierung im kommenden Jahr wieder mit positiven Quartals-Wachstumsraten. Zum letzten Mal hatte die EZB den Leitzins im Mai gesenkt und zwar auf Rekordtief von 1 Prozent. Um die Kreditvergabe zwischen den Banken anzukurbeln, hatten die Europäischen Währungshüter Ende Juni den Banken mit 442 Milliarden Euro für eine Laufzeit von zwölf Monaten die größte Liquiditätsspritze aller Zeiten verpasst. Zudem hat die EZB begonnen, besicherte Schuldverschreibungen wie zum Beispiel Pfandbriefe aufzukaufen, bisher im Volumen von 5,85 Milliarden Euro. Geplant ist ein Volumen von insgesamt 60 Milliarden Euro.

Auch britische Notenbank lässt Leitzins unverändert

Der Bundesverband Öffentlicher Banken (VÖB) zeigte sich wenig überrascht von der Entscheidung. VÖB-Hauptgeschäftsführer Karl-Heinz Boos sagte: “Sofern die leichte Konjunkturerholung Bestand hat und sich das wirtschaftliche Klima nicht massiv verschlechtert, wird der Leitzins unserer Überzeugung nach bis Mitte 2010 unverändert bleiben.“ Auch die britische Notenbank lies am Donnerstag bei einer Sitzung Donnerstag den Leitzins unverändert auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA und China verschärfen Handelsstreit dramatisch
Geht es nach Donald Trump, soll die Hälfte aller chinesischen Einfuhren in die USA mit Strafen belegt werden. Peking will Vergeltung üben. Die beiden größten …
USA und China verschärfen Handelsstreit dramatisch
Audis kommissarischer Chef heißt Bram Schot
VW und Audi halten sich im Falle Stadler alle Optionen offen. Der Audi-Chef wurde beurlaubt und der bisherige Vertriebsvorstand Schot auf seinen Posten berufen. …
Audis kommissarischer Chef heißt Bram Schot
Lange Wartezeiten am Frankfurter Flughafen möglich
Deutschlands Tor zur Welt klemmt derzeit. Zum Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern herrscht am Frankfurter Flughafen Anspannung. Staus wie zu Ostern sollen …
Lange Wartezeiten am Frankfurter Flughafen möglich
Frau lenkt Diskussion nach Aldi-Post in andere Richtung: Wurden wegen der WM tatsächlich viele Hunde getötet?
Über positive Aufregung vor der Fußball-WM wollte Aldi Süd auf Facebook schreiben - und erlebte eine aus ganz anderen Gründe aufgeregte Kundin.
Frau lenkt Diskussion nach Aldi-Post in andere Richtung: Wurden wegen der WM tatsächlich viele Hunde getötet?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.