Rekord-Tief! Hier gibt's die besten Zinsen

München - Der Leitzins für den Euroraum stagniert auf dem Rekordtief von 1,00 Prozent. Das entschied die EZB. Das ist schlecht für Sparer. Wo Sie jetzt die besten Zinsen rausholen:

Die Währungshüter der Europäischen Zentralbank (EZB) sprachen von “überzeugenden zusätzlichen und dauerhaften Konsolidierungsmaßnahmen“. Seit der Verschärfung der Finanzmarktkrise im September 2008 hatten die Währungshüter den Leitzins in sieben Schritten gesenkt.

Seit Mai 2009 liegt er unverändert bei 1,00 Prozent.

Für Sparer bedeutet das: Sie bekommen für ihr Geld auf der Bank weniger Zinsen. Aber wer bietet jetzt die besten Konditionen? Das erfahren Sie bei unserem neuen Finanz-Rechner. Hier sehen Sie auf einen Blick, welche Bank derzeit die meisten Zinsen bietet.

Der Finanzrechner auf merkur-online.de/service/rechner/

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeitung: Post zahlt neuen Postboten hohes Einstiegsgehalt
2172 Euro Gehalt hören sich nicht nach viel an. Doch die Deutsche Post zahlt ihren künftigen Zustellern dieses Salär nach einem Zeitungsbericht bereits während der …
Zeitung: Post zahlt neuen Postboten hohes Einstiegsgehalt
Globale Risiken dämpfen Hoffnung auf Top-Konjunktur
Noch zum Jahresanfang waren die meisten von ihnen geradezu euphorisch gewesen - inzwischen macht sich bei Volkswirten deutscher Großbanken zum Thema Konjunktur eine …
Globale Risiken dämpfen Hoffnung auf Top-Konjunktur
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen
Nach den protektionistischen Tönen aus den USA rückt die EU mit alten Handelspartnern näher zusammen, in diesem Fall Mexiko. Man glaube an offenen und regelbasierten …
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft
Washington (dpa) - Trotz allgemein guter Konjunkturaussichten hält der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Warnungen vor drohenden Gefahren für die Weltwirtschaft …
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft

Kommentare