+
Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins für den Euroraum auf dem Rekordtief bei 1,00 Prozent gelassen.

EZB lässt Zinsen unverändert auf Rekordtief

Frankfurt - Der Leitzins für den Euroraum stagniert auf 1,00 Prozent. Das entschied die EZB. Die Währungshüter sprachen von “überzeugenden zusätzlichen und dauerhaften Konsolidierungsmaßnahmen“.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins für den Euroraum auf dem Rekordtief bei 1,00 Prozent gelassen. Das teilten die obersten Währungshüter am Donnerstag in Frankfurt am Main nach ihrer turnusmäßigen Ratssitzung mit. Seit der Verschärfung der Finanzmarktkrise im September 2008 hatten die Währungshüter den Leitzins in sieben Schritten gesenkt.

Seit Mai 2009 liegt er unverändert bei 1,00 Prozent. Experten hatten nicht mit einem Zinsschritt gerechnet. Am Vorabend hatte die EZB das von der griechischen Regierung angekündigte neue Sparpaket begrüßt. Die Währungshüter sprachen von “überzeugenden zusätzlichen und dauerhaften Konsolidierungsmaßnahmen“.

Die Kürzung der staatlichen Ausgaben und die Anpassung der Gehälter im öffentlichen Sektor seien ein wichtiges Signal für die langfristige finanzielle Stabilität und für eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der griechischen Wirtschaft. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet wollte sich am Nachmittag auf einer Pressekonferenz zu der Entscheidung des Rates und zur Einschätzung der wirtschaftlichen Lage im Euroraum äußern.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Europa will zu den USA und China in der digitalen Welt aufschließen. Wie das funktionieren soll, war in diesem Jahr zentrales Thema der Digitalkonferenz DLD.
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr. Das sagt unter anderem der IWF. Doch kommt der Wohlstand auch bei den einfachen Menschen an oder nur bei den …
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Nach Jahren der Krise nähert sich Griechenland dem Ende des internationalen Hilfsprogramms. Im Sommer soll dies endgültig Geschichte sein - doch es gibt noch …
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Wochenauftakt einen weiteren Schritt in Richtung Rekordhoch getan. Zum Handelsschluss stand der deutsche Leitindex 0,22 Prozent im …
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord

Kommentare