Beim Genfer Autosalon wird am ersten Pressetag der Lamborghini Huracan Performante Spyder präsentiert
+
Der Lamborghini Huracan Performante Spyder

Die Autolegende aus Italien

Lamborghini: Der Sportwagen-Hersteller bei VW

Lamborghini ist eine der berühmtesten Automarken der Welt und schon die Erwähnung sorgt für schwärmerische Blicke. Doch wer einen Lamborghini sein Eigen nennen will, der muss für den Traum tief in die Tasche greifen.

  • Lamborghini wurde 1948 als Traktorfirma gegründet.
  • Den ersten Sportwagen verkaufte Ferruccio Lamborghini im Jahr 1964.
  • Seit 1998 gehört die Marke zur Volkswagen-Tochter Audi AG.

Bologna – Lamborghini ist eine Automarke, die seit Jahrzehnten Autoliebhaber in aller Welt entzückt. Als das aktuelle Modell Aventador 2011 erstmals vorgestellt wurde, betrug die Wartezeit auf ein eigenes Exemplar über ein Jahr.

Lamborghini: Die Geschichte der Automarke

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs fehlten überall in Italien Traktoren für die Landwirtschaft. Dies rief den Ingenieur Ferruccio Lamborghini auf den Plan, der während des Kriegs auf der griechischen Insel Rhodos Militärfahrzeuge repariert hatte. Er gründete 1949 das Unternehmen Lamborghini Trattori und baute alte Militärfahrzeuge zu Traktoren um. Innerhalb weniger Jahre gelang ihm der Aufstieg zu einem der erfolgreichsten Traktorenhersteller Italiens.

1963 dehnte Lamborghini seine Geschäftstätigkeit auf Automobile aus und eröffnete in Sant‘Agata Bolognese bei Bologna eine Autofabrik. Ein Jahr später ging hier mit dem 350 GT das erste Modell der Automarke in Serie, das mit seinem Zwölfzylindermotor sogar die Wagen des großen Konkurrenten Enzo Ferrari übertraf. Der Durchbruch gelang Lamborghini 1966 mit dem 350 PS starken Modell Miura, das 274 Stundenkilometer erreichte.

Lamborghini bekommt Flügel

Für Aufsehen sorgte Lamborghini mit dem Countach, dem ersten serienmäßig hergestellten Auto mit Scherentüren, die sich wie Flügel nach oben öffneten. Zwischen 1974 und 1990 wurden knapp 2.000 Fahrzeuge angefertigt. Der Countach festigte das weltweite Image der Automarke Lamborghini als exklusives Luxuslabel und Statussymbol. Der Versuch, mit dem relativ günstigen Urraco neue Kundenkreise zu erschließen, scheiterte und brachte Lamborghini in wirtschaftliche Schwierigkeiten.

Mehrfach wechselte die Marke den Besitzer. So gehörte sie von 1987 bis 1994 zum amerikanischen Konzern Chrysler und von 1994 bis 1998 zur indonesischen Organisation MegaTech. Diese verkaufte Lamborghini 1998 an die deutsche Audi AG.

Hergestellt werden die Luxusfahrzeuge nach wie vor am Stammsitz in Sant‘Agata. Hier befindet sich auch das Lamborghini Museum mit einer Ausstellung aller Modelle.

Lamborghini: Die Modelle im Überblick

Lamborghini produziert seine Fahrzeuge stets nur in kleinen Stückmengen. Die wichtigsten Modelle in der Firmengeschichte der Automarke:

ProduktionszeitraumNameTypStückzahl
1964 – 1967350 GTCoupé135
1966 – 1973MiuraSportwagen763
1968 – 1978EspadaCoupé1.226
1975 – 1979UrracoCoupé812
1974 – 1989CountachSportwagen1.983
1981 – 1988JalpaSportwagen420
1982 – 1993LM002Geländewagen301
1990 – 2001DiabloSportwagen2.884
2001 – 2010MurciélagoSportwagen4.099
2003 – 2013GallardoSportwagen14.022
2011 – heuteAventadorSportwagen
2014 – heuteHuracánSportwagen
2018 – heuteUrusSUV

Lamborghini: Ein tierisches Image

Lamborghini pflegt das Image als wilder Stier, der auch das Firmenlogo ausmacht. Die meisten Modelle tragen die Namen berühmter Kampfstiere. Murciélago überlebte 1879 in Cordoba einen Stierkampf trotz 24 Lanzenstößen und wurde anschließend begnadigt. Er begründete die Zuchtlinie der Miura-Stiere. Die pure ungezähmte Kraft der Stiere soll sich laut Firmengründer Ferruccio Lamborghini auch in seinen Fahrzeugen wiederfinden.

Lamborghini: CEO und Struktur

Seit 13. November 2020 ist Stephan Winkelmann wieder CEO bei Lamborghini. Der deutsche Manager hielt diesen Posten bereits von 2005 bis 2016 inne und wurde für die Rettung der Edelmarke von der italienischen Regierung mit dem Verdienstorden eines Großoffiziers und dem Großkreuz ausgezeichnet.

Seit 2011 ist das Unternehmen Automobili Lamborghini S.p.A. eine 100%-ige Tochter der Audi AG. Zur Automobili Lamborghini S.p.A. gehören wiederum vier Tochterfirmen:

  • Ducati Motor Holding S.p.A. (Motorradhersteller)
  • Italdesign Giugiaro S.p.A. (Designfirma, die Prototypen für die gesamte Volkswagengruppe entwirft)
  • Motori Marini Lamborghini (Schiffsmotorenhersteller)
  • Volkswagen Group Italia S.p.A. (Vertrieb von Fahrzeugen der Volkswagengruppe einschließlich Audi in Italien).

Die wichtigsten Absatzmärkte der Automarke Lamborghini waren 2019 die USA, China, Großbritannien, Japan und Deutschland. Das Emirat Dubai machte vor einigen Jahren Schlagzeilen, als es einen Lamborghini Aventador als Polizeifahrzeug lackierte, um das eigene Image als Luxusdestination aufzupolieren.

Auch interessant

Kommentare