Landesbank-Risiken: Steuerzahler haften mit 20 Milliarden

Hamburg - Der Bund der Steuerzahler schätzt, dass die Steuerzahler bislang mit etwa 20 Milliarden Euro für Risiken aus riskanten Spekulationsgeschäften von Landesbanken bürgen.

"Der Bankenskandal zeigt, dass Geldhäuser, die ganz oder teilweise in öffentlicher Hand sind, keine risikobehafteten Spekulationsgeschäfte machen dürfen", sagte Steuerzahler-Präsident Karl Heinz Däke der "Thüringer Allgemeinen". Däke fordert eine "klare Beschränkung der Befugnisse öffentlicher Banken" - besser sei noch ihre Privatisierung. "Ich gehe fest davon aus, dass die Diskussion um eine Privatisierung der Sparkassen und Landesbanken neuen Auftrieb erhalten wird", sagte Däke.

Noch sei nicht klar, ob bereits alle Bürgschaften offen gelegt sind und im welchem Maße das Geld aus den Landeshaushalten abgefordert werden muss. Bekannt ist bislang, dass Nordrhein-Westfalen mit rund fünf Milliarden Euro bei der WestLB haftet, Bayern mit 4,8 Milliarden bei der dortigen BayernLB. Sachsen haftet mit 2,75 Milliarden bei der Sachsen LB für drohende Verluste, zudem noch Baden-Württemberg mit sechs Milliarden über die LBBW für weitere Risiken in Sachsen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Europa will zu den USA und China in der digitalen Welt aufschließen. Wie das funktionieren soll, war in diesem Jahr zentrales Thema der Digitalkonferenz DLD.
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr. Das sagt unter anderem der IWF. Doch kommt der Wohlstand auch bei den einfachen Menschen an oder nur bei den …
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Nach Jahren der Krise nähert sich Griechenland dem Ende des internationalen Hilfsprogramms. Im Sommer soll dies endgültig Geschichte sein - doch es gibt noch …
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Wochenauftakt einen weiteren Schritt in Richtung Rekordhoch getan. Zum Handelsschluss stand der deutsche Leitindex 0,22 Prozent im …
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord

Kommentare