+
Erfolgs- und Krisenunternehmen: Im Landtag geht es heute um die bayrischen Staatsfirmen.

Hofbräuhaus & Co

Landtag diskutiert über Bayerns Staatsfirmen

München - Hofbräuhaus, BayernLB und Spielbanken: Im Landtag sind am Mittwoch die Geschäfte der bayerischen Staatsfirmen und Staatsbeteiligungen Thema. In seinem Bericht gibt das Finanzministerium Auskunft.

Im alljährlichen Beteiligungsbericht gibt das Finanzministerium Auskunft über die vielen Dutzend Firmen, die dem Freistaat ganz oder teilweise gehören.

Traditionell stellen die Vertreter des Finanzministeriums die Erfolge in den Vordergrund. Die Opposition richtet ihr Augenmerk traditionell auf die Krisenunternehmen. Bekanntester bayerischer Staatsbetrieb ist das Münchner Hofbräuhaus. Die Brauerei verzeichnet in den vergangenen Jahren vor allem Erfolge im Ausland. In den USA entwickelt sich das Hofbräuhaus zur kleinen Restaurantkette: Dort gibt es mittlerweile fünf Hofbräuhaus-Filialen.

Zu den Krisenunternehmen zählen die BayernLB und die staatlichen Spielbanken, von denen die meisten seit Jahren mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Berlin (dpa) - Der Verkaufspoker um die insolvente Air Berlin tritt heute in eine neue Phase. Für die Techniktochter mit 900 Beschäftigten endet die Bieterfrist. Bislang …
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Stuttgart (dpa) - Nach den weitreichenden Zukunfts-Entscheidungen der vergangenen Wochen richtet sich der Blick beim Autobauer Daimler nun erst einmal wieder auf das …
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Kommentare