Landwirte bekommen für Milch mehr Geld

Neuenkirchen - Dank einer gestiegenen Weltmarktnachfrage nach deutschen Milchprodukten bekommen die Milchviehhalter mehr Geld.

In Nordrhein-Westfalen sei das Auszahlungsgeld der Molkereien im ersten Halbjahr 2014 von durchschnittlich gut 33 auf 40 Cent je Kilogramm Rohmilch gestiegen, teilte die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen am Mittwoch in Neuenkirchen mit. Auf der anderen Seite müssten die Milchbauern aber auch massiv höhere Kosten unter anderem für Energie und Futter verkraften. Der Markt in Deutschland sei gesättigt. Die bundesweite Produktion von Milcherzeugnissen sei dank der Exporte um 1,9 Prozent gestiegen. Rund 20 Prozent der Rohmilch aus NRW flössen beispielsweise in Form von Käse ins Ausland.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare